Inhalt anspringen

Pressemitteilung 269/2020

19.06.2020

Statt Ostseestrand: Kinder und Jugendliche erwartet heimische Natur, Theater und Technik – Jugendförderung des Landkreises bietet alternatives Ferienprogramm in der Region

Marburg-Biedenkopf – Vor dem Hintergrund der Corona-Krise legt die Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf ein alternatives Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche auf. Neben Kurzfreizeiten laden einige thematische Workshops zum Mitmachen ein. Das Angebot ist in diesem Jahr für die Teilnehmenden kostenlos. Der Anmeldeschluss für die Ferienfreizeiten ist der 23. Juni 2020. 

Spannende Angebote für Kinder und Jugendliche unter den derzeit geltenden Corona-Beschränkungen bietet die Kreisverwaltung in diesem Jahr nicht an der Ostsee, sondern in der heimischen Region. 

Dazu gehören kleinere Freizeiten und Tagesveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen. Freizeiten in der Bildungsstätte Wolfshausen für Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis elf Jahren werden vom 13. bis 18. Juli sowie vom 3. bis zum 8. August 2020 angeboten. Für Jugendliche von 12 bis 14 Jahren finden zwei Freizeiten, nämlich vom 27. Juli bis 1. August in Wolfshausen sowie vom 6. bis zum 11. Juli in der Bildungsstätte Weidenhausen, statt. Hier steht jeweils ein buntes, abwechslungsreiches und spannendes Programm mit viel Aufenthalt in der Natur im Fokus. 

Erlebnisse in der Natur bietet zudem das „Forschungslabor: Leben im Wald“. An jeweils zwei Tagen, ohne Übernachtung, erkunden die Kinder und Jugendlichen den heimischen Wald rund um das Jugendwaldheim Roßberg. Hier geht es darum, den Wald mit allen Sinnen zu erkunden und zu entdecken. Wo lebt die Wildkatze? Warum schlängelt sich der Bach durch den Wald? Wie wird aus einem kleinen Samen ein riesiger Baum? Das Angebot wird für Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren am 4. und 5. August 2020 sowie ein zweites Mal für Kinder und Jugendliche im Alter von 9-12 Jahren am 12. und 13. August 2020 gemeinsam mit dem Forstamt Kirchhain angeboten. 

„Radio-Aktiv“ werden können Jugendliche ab 12 Jahren in Radioworkshops, die die Jugendförderung gemeinsam mit dem Radio Unerhört in Marburg anbietet. An drei Terminen, nämlich am 27. Juli sowie am 3. und 10. August 2020, können jeweils acht Jugendliche in den Räumen von Radio Unerhört in die Produktion einer Radiosendung hineinschnuppern. Sie lernen die Radiotechnik kennen, üben sich darin, Interviews zu führen und produzieren zum Schluss einen eigenen Radiobeitrag. 

Drei Theaterworkshops, am 28., 29. und 30. Juli 2020, widmen sich dem Thema „Vom guten Leben“. Unter der Leitung des Theaterpädagogen Dominik Werner haben Jugendliche ab 14 Jahren die Möglichkeit, für sich herauszufinden, was sie für ein gutes Leben brauchen. Maximal zwölf Jugendliche können an den Workshops teilnehmen. 

Um Technik und wie wir sie dazu bringen, das zu tun, was wir wollen, geht es dann an drei Tagen, am 7. und 22. Juli sowie am 13. August 2020, in der Jugendherberge in Biedenkopf. Mit Laptop und hochwertiger LEGO-Ausrüstung lernen die Teilnehmenden im Alter von acht bis zwölf Jahren, wie sich Roboter programmieren lassen. 

Der Anmeldeschluss für die Ferienfreizeiten ist der 23. Juni 2020. Allen Angeboten liegt ein Hygienekonzept zugrunde und auf die Einhaltung des Abstandsgebotes und der Hygieneregeln wird geachtet. Deshalb muss auch die Teilnehmerzahl begrenzt werden. Bei den Freizeiten liegt die maximale Anzahl der Teilnehmenden bei 15 Kindern beziehungsweise Jugendlichen. 

Bei den Tagesangeboten liegt die Teilnehmerzahl je nach den vorhandenen Räumlichkeiten auch darunter. Mögliche Restplätze können auch nach diesem Termin noch angefragt werden. Für die Tagesveranstaltungen wird um eine Anmeldung bis spätestens eine Woche vor Durchführung gebeten. Sollten mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze vorhanden sind, entscheidet das Los. 

Das gesamte alternative Ferienprogramm sowie ergänzende Informationen finden sich auf der Homepage des Landkreises unter www.marburg-biedenkopf.de. Dort können zudem die Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular abgerufen werden. Weitere Informationen bietet der Fachdienst Jugendförderung zudem unter der Telefonnummer 06421 405-1493 sowie per E-Mail an jugendfoerderungmarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...