Inhalt anspringen

Pressemitteilung 243/2020

09.06.2020

Wie Corona die Nutzung von (digitalen) Medien verändert – Online-Informationsabende thematisieren Chancen und Stolpersteine

Marburg-Biedenkopf – Mediennutzung während Corona: Dazu bietet der Kreiselternbeirat Marburg-Biedenkopf zusammen mit der regionalen elan-Steuergruppe Marburg, dem Stadtelternbeirat Marburg, der Volkshochschule des Landkreises Marburg-Biedenkopf und dem Netzwerk gegen Gewalt Mittelhessen an zwei Terminen einen online-Informationsabend an. Die kostenlosen Webseminare finden am Dienstag, 23. Juni 2020, sowie am Donnerstag, 25. Juni 2020, jeweils von 18:30 bis 20:00 Uhr statt.

In Zeiten von sozialer Distanz bekommen digitale Medien im Leben vieler Menschen einen höheren Stellenwert als zuvor. Ob beim Konsum, der Kommunikation oder beim Lernen und Lehren – rein „analog“ ist ein Leben in unserer Gesellschaft aktuell für viele kaum mehr vorstellbar. Wie sind diese Entwicklungen zu erklären und zu bewerten? Welche Folgen haben sie für die Zeit nach Corona und welche neuen Chancen eröffnen sich? Diese Fragen sollen während der Veranstaltung unter dem Titel „Wie Corona die Nutzung von (digitalen) Medien verändert“ thematisiert werden.

Im Anschluss an die Veranstaltung besteht von 20:00 bis 21:00 Uhr die Möglichkeit, an einem moderierten Austausch mit dem Referenten Jan Rathje teilzunehmen. Rathje ist selbständiger Medienpädagoge und Kommunikations-Designer. Er hält Vorträge und leitet Workshops rund um das Thema „Neue Medien“. 

Die Veranstaltung richtet sich an Eltern, Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte, steht aber für alle offen.

Das Angebot ist als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Zugangsdaten sowie weitere Informationen erhalten die Teilnehmenden einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail. Eine Anmeldung ist online auf der Homepage des Netzwerks gegen Gewalt auf www.netzwerk-gegen-gewalt.hessen.de unter der Rubrik „Veranstaltungen“ möglich. Interessierte können mit einem eigenen Endgerät, wie ein Computer, Handy, Tablet oder Smart-TV, teilnehmen.

Unterstützt werden die Informationsabende durch die Arbeitsgemeinschaft „Bildung in der digitalen Welt im Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg“.

Rückfragen an:

Dirk Zettner
Netzwerk gegen Gewalt – Regionale Geschäftsstelle Mittelhessen
Telefon: 06421 406-160
E-Mail: ngg.ppmhpolizei.hessende

elan Marburg (elan = eltern schulen aktive eltern)
Koordination und Organisation
Monika Kruse, Gabriele Leder,
Mirjam Wege
Telefon: 06421 616-500
E-Mail: marburgelan-hessende oder fortbildung.ssa.marburgkultus-hessende

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...