Inhalt anspringen

Pressemitteilung 062/2020

24.02.2020

Volkshochschule fährt ins Historische Museum nach Frankfurt – Besuch der Ausstellung „Kein Leben von der Stange. Geschichten von Arbeit, Migration und Familie“

Marburg-Biedenkopf – Die Volkshochschule (vhs) des Landkreises Marburg-Biedenkopf bietet am Dienstag, 10. März 2020, eine Exkursion ins Historische Museum in Frankfurt an. Mit der Ausstellung „Kein Leben von der Stange. Geschichten von Arbeit, Migration und Familie“ stellt das Museum die Erfahrungen und Erinnerungen von Arbeitsmigranten und -migrantinnen in den Mittelpunkt. Die Teilnahme kostet acht Euro, plus anteiliger Fahrtkosten. Es wird um Voranmeldung gebeten. 

Die Exkursion ins Historische Museum in Frankfurt beginnt um 09:15 Uhr im Eingangsbereich des Marburger Hauptbahnhofes. Von dort aus geht es mit dem Zug gemeinsam nach Frankfurt. Im Historischen Museum wird eine 90-minütige Führung in einfacher Sprache durch die Ausstellung stattfinden. Damit eignet sich die Teilnahme auch gut für Deutschlernende. 

Der Impuls für die Ausstellung kam von Frankfurterinnen und Frankfurtern, deren Eltern in den 1960er Jahren als Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter angeworben wurden. Neben diesen werden weitere transnationale Biografien vorgestellt. Die Beiträge zeigen, wie stark Weggehen und Ankommen das Leben eines Menschen, einer Familie und die Gesellschaft prägen. 

Weitere Informationen sind bei der vhs Marburg-Biedenkopf, bei Frau Leibold und Herrn Flöper unter den Telefonnummern 06421 405-6724 oder -6730 oder per E-Mail an DaFmarburg-biedenkopfde erhältlich. 

Voranmeldung unter: www.vhs.link/keinlebenvonderstange

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...