Inhalt anspringen

Pressemitteilung 058/2020

21.02.2020

Zehn Lesungen und der Literaturparcours beim Literaturfrühling Marburg-Biedenkopf – Namhaften Autorinnen und Autoren kommen in den Landkreis

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen des Literaturfrühlings vom 6. bis zum 29. März finden erneut zehn Lesungen sowie als Abschluss der Literaturparcours des Landkreises Marburg-Biedenkopf statt. Dazu werden wieder namhafte Autorinnen und Autoren erwartet. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf arbeitet bei der Veranstaltungsreihe Literaturfrühling mit Kommunen, Vereinen und der Oberhessischen Presse zusammen. 

„2020 findet bereits der dritte Literaturfrühling statt. Diese Veranstaltungsreihe ermöglicht es, dass namhafte Autorinnen und Autoren in den Landkreis Marburg-Biedenkopf kommen und im Idealfall an außergewöhnlichen Orten lesen. Der Literaturfrühling Marburg-Biedenkopf ist für mich ein gelungenes Beispiel dafür, dass man durch gemeinsame Anstrengungen das Kulturangebot in den Städten und Gemeinden und damit im ganzen Landkreis noch interessanter gestalten kann“, erläuterte Landrätin Kirsten Fründt. 

Mit den Autorinnen und Autoren Elena Uhlig, Terézia Mora, Brigitte Glaser, Carla Berling, Michaela Küpper, Jutta Profijt, Adnan Maral, Sandra Lüpkes, Jonathan Coe, Tobias Keller und im Literaturparcours mit Christoph Peters ist der Literaturfrühling auch 2020 wieder hochkarätig besetzt. 

Als Veranstalter treten Städte, Gemeinden, Vereine und die Oberhessische Presse auf, die in Zusammenarbeit mit dem Landkreis diese Angebote ermöglichen. Es ist die gemeinsame Plattform, das gemeinsame Bewerben und auch die finanzielle Beteiligung des Kreises, die etwas ermöglichen, was ansonsten allein nur schwer zu realisieren wäre. 

Das Konzept ist einfach: Der Landkreis bietet interessierten Städten und Gemeinden, Vereinen und anderen Veranstaltern Lesungen mit bekannten Autorinnen und Autoren an eher ungewöhnlichen Orten an und unterstützt diese Lesungen finanziell. Für die Kontaktaufnahme zu den Autorinnen und Autoren konnte der Landkreis erneut Mariella Terzo von Terzo PR, gewinnen, die den Interessierten durch ihre umfangreiche Kenntnisse und Kontakte passende Autorinnen und Autoren anbieten kann. Sie koordiniert die Veranstaltungsreihe. Der Fachdienst Kultur und Sport in der Stabsstelle Dezernatsbüro der Landrätin legt den Rahmen fest, begleitet die Öffentlichkeitsarbeit und stimmt organisatorische Fragen mit den Veranstaltern ab. 

Es gibt auch wieder interessante und vielseitige Orte, an denen die Lesungen stattfinden. Standorte sind angefangen vom alten Güterbahnhof in Fronhausen über die Druckerei der Oberhessischen Presse, dem Café Q in Niederdieten, dem Café Mitte in Kirchhain, dem Grundtreff in Wittelsberg, der Hufeisenkirche in Altenvers, der Stadthalle in Stadtallendorf, der Alten Kirche in Niederweimar bis hin zur Steinmühle in Marburg und dem Autopark Dippel in Neustadt. Die Karten können meist direkt bei den Veranstaltern erworben werden. 

Weitere Informationen zum Literaturfrühling und zur Broschüre als PDF-Dokument befinden sich online unter: www.marburg-biedenkopf.de, Stichwort Literaturfrühling. 

Neu ist in diesem Jahr, dass der sonst eigenständige Literaturparcours Marburg-Biedenkopf in den Literaturfrühling eingebettet wird und als Schlussveranstaltung im Kunstmuseum der Philipps-Universität in Marburg stattfindet. Hier stehen die heimischen Autorinnen und Autoren sowie die heimischen Literaturvereine im Mittelpunkt. Der Literaturparcours bietet durch die Lesungen sowohl den heimischen Literaturvereinen und Literaturgruppen als auch den freien Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Daneben beteiligen sich auch Nachwuchsautorinnen und -autoren von Schulen aus Marburg und dem Ebsdorfergrund. Den Besucherinnen und Besuchern wird bei freiem Eintritt damit eine Vielfalt unterschiedlicher Texte und Genres angeboten sowie viele Informationen rund um das Thema Schreiben. 

Als Besonderheit des diesjährigen Literaturparcours wird Christoph Peters, der das Stipendiat im Otto-Ubbelohde-Haus im Frühjahr 2020 innehat, aus seinem aktuellen Buch „Dorfroman“ lesen. 

Die Veranstaltungen des Literaturfrühlings im Überblick:

  • Eröffnungsveranstaltung, 6. März 2020, 19:00 Uhr, Fronhausen: Elena Uhlig
    Veranstalter: Gemeindevorstand Fronhausen
  • 7. März 2020, 18:00 Uhr, Marburg: Terézia Mora
    Veranstalter: Oberhessische Presse, Hitzeroth Druck + Medien GmbH & Co. KG
  • 10. März 2020, 20:00 Uhr, Breidenbach-Niederdieten: Brigitte Glaser
    Veranstalter: Kulturverein Niederdieten e.V.
  • 11. März 2020, 19:30 Uhr, Kirchhain: Carla Berling
    Veranstalter: Magistrat der Stadt Kirchhain
  • 17. März 2020, 19:00 Uhr, Ebsdorfergrund-Wittelsberg: Michaela Küpper
    Veranstalter: Gemeinde Ebsdorfergrund, Begegnungsstätte GrundTreff
  • 20. März 2020, 19:30 Uhr, Lohra-Altenvers: Jutta Profijt
    Veranstalter: Verein für Geschichte und Volkskunde Lohra e.V.
  • 24. März 2020, 20:00 Uhr, Stadtallendorf: Adnan Maral
    Veranstalter: Magistrat der Stadt Stadtallendorf
  • 25. März 2020, 19:00 Uhr, Niederweimar: Sandra Lüpkes
    Veranstalter: Kultur- und Förderverein Alte Kirche Niederweimar e.V.
  • 26. März 2020, 19:00 Uhr, Marburg: Jonathan Coe
    Veranstalter: Steinmühle Marburg e.V.
  • 27. März 2020, 19:30 Uhr, Neustadt: Tobias Keller
    Veranstalter: Magistrat der Stadt Neustadt
  • 29. März 2020, 11:00 – 17:00 Uhr, Literaturparcours im Kunstmuseum in Marburg
    Veranstalter: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...