Inhalt anspringen

Pressemitteilung 344/2019

16.09.2019

Von Bienen, Nisthilfen und Blumen – Ortsteilinitiative lädt zum Austausch über biologische Vielfalt

Marburg-Biedenkopf – Am Dienstag, 24. September 2019, begeht die Initiative „Niederwalgern sucht Gärten der Vielfalt“ ab 19:30 Uhr im Bürgerhaus Niederwalgern gemeinsam mit Akteuren des Bürgerdialogs Biodiversität ihre diesjährige Abschlussveranstaltung. Interessierte sind herzlich eingeladen.

In diesem Jahr hat die Initiative bereits zum zweiten Mal den Wert von Privatgärten als Lebens- und Rückzugsraum sowie Nahrungsort für Insekten und Kleinsäuger thematisiert. Ziel ist es, Gartenbesitzer dahingehend zu inspirieren, wie sich schon mit kleinen Veränderungen ein naturfreundlichen Garten schaffen lässt. Dabei unterstützt eine fachkundige Jury mit ganz konkreten Hinweisen. Am Dienstagabend sollen die bisher besichtigten Gärten vorgestellt und den bisherigen Teilnehmenden gedankt werden. Außerdem erwartet die Besucherinnen und Besucher ein kurzer Vortrag zu dem, was grundsätzlich im heimischen Garten in Sachen Artenschutz möglich ist – von möglichen Hecken und Trockensteinmauern über Teiche bis hin zum gezielten Einsatz von Totholz oder Obstbäumen.

Hintergrund:
Seit 2016 werden in einer Biodiversitäts-Initiative in Niederwalgern Projekte erarbeitet und realisiert, die der biologischen Vielfalt dienen sollen. Die Initiative wird durch den Landkreis unterstützt. Biodiversität bedeutet Artenvielfalt, Vielfalt der Ökosysteme und genetische Vielfalt. Sie kann im eigenen Garten durch die Schaffung von Rückzugsorten und -räumen besonders gestärkt werden. Niederwalgern bemüht sich bereits seit vielen Jahren darum, den Verlust der heimischen Tier- und Pflanzenwelt durch zahlreiche Naturschutzmaßnahmen einzudämmen und diese Arten zu erhalten, sowie abgewanderte Tiere und Pflanzen wiederzugewinnen.

Weitere Informationen gibt es beim Fachbereich Bauen, Wasser- und Naturschutz, E-Mail: fettmmarburg-biedenkopfde oder Stabsstelle Dezernatsbüro der Landrätin, Fachdienst Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung, E-Mail: buergerbeteiligungmarburg-biedenkopfde sowie auf der Beteiligungsplattform des Landkreises.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...