Inhalt anspringen

Pressemitteilung 340/2019

13.09.2019

Was der Einzelne für das Klima tun kann – Jugendliches Forumtheater thematisiert eigenes Verhalten

Marburg-Biedenkopf – Am Montag, 23. September 2019, zeigen sieben Jugendliche in einer Vorführung ihres selbst entwickelten Theaterstücks, was der Einzelne zum Klimaschutz beitragen kann. Die Aufführung in der Gemeindehalle Cölbe (Friedhofstraße 4, 35091 Cölbe) beginnt um 19:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Jugendliche auf der ganzen Welt fordern, nun endlich konkrete Schritte zum Schutz des Klimas und des Lebens auf der Erde zu unternehmen. Aber welche Möglichkeiten hat der Einzelne, um zum Schutz des Klimas beizutragen? Was kann und muss vor Ort passieren? Und warum passiert häufig so wenig und sind Änderungen so schwer zu erreichen?

Sieben Jugendliche aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf haben dazu ein Theaterstück entwickelt. Es handelt von zwei Schülerinnen die beschließen, ihr Leben zu ändern und etwas für den Klimaschutz zu tun: Plastikmüll vermeiden, weniger Fleisch essen und seltener das Elterntaxi nutzen. Und es handelt davon, welche, nicht immer nur positiven, Reaktionen ihre Entscheidungen in ihrem Umfeld hervorrufen.

Es ist aber kein klassisches Theater, dem die Zuschauer nur schweigend zuhören, sondern ein Forumtheater, bei dem das Publikum aufgefordert wird, sich einzumischen und mit kreativen Vorschlägen zur Lösung des Problems beizutragen. Moderiert wird das Forumtheater von dem Theaterpädagogen Dominik Werner.  Gefördert wird die Veranstaltung durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Hessischen Kulturkoffers.

Weitere Informationen gibt es beim Landkreis Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung, unter der Telefonnummer 06421 405-1660 oder per E-Mail an jugendfoerderungmarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...