Inhalt anspringen

Pressemitteilung 333/2019

11.09.2019

Kreiswahlausschuss stellt Ergebnis der Landratswahl fest – Wahlbeteiligung lag in Marburg-Biedenkopf bei 33,95 Prozent

Marburg-Biedenkopf – Der Kreiswahlausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat das amtliche Endergebnis der Landratswahl festgestellt.

Der Ausschuss stellte in seiner Sitzung am Mittwochvormittag fest, dass sich von 188.662 Wahlberechtigten im Landkreis 64.042 Wählerinnen und Wähler an der Wahl beteiligt hatten. Von ihnen nutzen 14.975 die Möglichkeit der Briefwahl. In 504 Fällen war die abgegebene Stimme ungültig. Die Wahlbeteiligung im Landkreis Marburg-Biedenkopf lag bei 33,95 Prozent.

Nach dem endgültigen Ergebnis entfielen auf Kirsten Fründt (SPD) 36.272 und damit 57,09 Prozent der gültigen Stimmen. Damit hat Fründt mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhalten und bleibt somit nach den Regelungen der Hessischen Landkreisordnung Landrätin im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Ihre zweite Amtszeit beginnt am 1. Februar 2020.

Uwe Pöppler (CDU) erhielt 14.194 (22,34 Prozent) der Stimmen. Für Hans-Werner Seitz (Bündnis 90/Die Grünen) stimmten 6.752 Wahlberechtige (10,63 Prozent). Für Anna Hofmann (Die Linke) votierten 3.534 (5,56 Prozent) und für Thomas Riedel (FDP) 2.786 (4,38 Prozent) der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...