Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Pressemitteilung 329/2019

08.09.2019

Wahl: Kirsten Fründt bleibt Landrätin in Marburg-Biedenkopf – Fünf Kandidatinnen und Kandidaten traten am Sonntag zur Wahl an

Bleibt Landrätin im Landkreis Marburg-Biedenkopf: Kirsten Fründt (SPD).

Marburg-Biedenkopf – Kirsten Fründt (SPD) bleibt Landrätin im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Nach dem vorläufigen Ergebnis erhielt die 52-Jährige bei der Wahl am Sonntag 56,98 Prozent der abgegeben Stimmen. Fründt ist seit 1. Februar 2014 Landrätin des mittelhessischen Landkreises.

Gegen Fründt traten Uwe Pöppler (52 Jahre/ CDU), Hans-Werner Seitz (59 Jahre/ Bündnis 90/Die Grünen), Anna Hofmann (37 Jahre/ Die Linke) und Thomas Riedel (55 Jahre/ FDP) zur Wahl an. Uwe Pöppler erhielt 22,45 Prozent der Stimmen. Für Hans-Werner Seitz stimmten 10,63 Prozent der Wahlberechtigen. Für Anna Hofmann votierten 5,56 Prozent und für Thomas Riedel 4,38 Prozent. 188.662 Menschen waren zur Wahl berechtigt; 64.042 fanden den Weg in die Wahllokale. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 33,95 Prozent. Der mittelhessische Landkreis Marburg-Biedenkopf ist einer von 21 Landkreisen in Hessen, er besteht aus 22 Städten und Gemeinden. Er hat rund 246.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Im Kreistag des Landkreises Marburg-Biedenkopf regiert seit der Kommunalwahl 2016 eine Koalition aus SPD und CDU.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...