Inhalt anspringen

Pressemitteilung 204/2019

23.05.2019

Kreisspitze ruft zur Teilnahme an der Europawahl auf – „Wahlen sind Herzschlag der Demokratie!“

Der Kreistagsvorsitzende Detlef Ruffert, Landrätin Kirsten Fründt und der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow wünschen sich eine hohe Wahlbeteiligung bei der anstehenden Europawahl am kommenden Sonntag.

Marburg-Biedenkopf – Der Kreistagsvorsitzende Detlef Ruffert, Landrätin Kirsten Fründt und der Erste Kreisbeigeordnete Marian Zachow wünschen sich eine hohe Wahlbeteiligung bei der anstehenden Europawahl am kommenden Sonntag. „Wahlen sind der Herzschlag der Demokratie. Sie sind die Basis unseres demokratischen Miteinanders“, sind sich Ruffert, Fründt und Zachow einig.

Am kommenden Sonntag haben die Wählerinnen und Wähler im Landkreis in der Zeit 8:00 bis 18:00 Uhr die Möglichkeit, ihre Stimme direkt im Wahllokal abzugeben. Natürlich besteht auch bei der Europawahl die Möglichkeit, per Briefwahl abzustimmen.

„Hier, auf der kommunalen Ebene, also im Kreis sowie in den Städten und Gemeinden wird der europäische Gedanke gelebt, hier wird der Puls Europas fühlbar“, betonen Ruffert, Fründt und Zachow. Zudem sei ein geeintes, starkes Europa im Moment bedeutsamer denn je. Auch die Menschen im Landkreis Marburg-Biedenkopf profitierten von Europa und den Entscheidungen des Europäischen Parlaments – sei es über Fördermittel der EU oder einheitliche Regelungen für verschiedene Lebensbereiche.

Die Europawahl 2019 ist die neunte Direktwahl zum Europäischen Parlament. Sie findet vom 23. bis 26. Mai 2019 in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union statt. Seit 1952 gibt es eine parlamentarische Versammlung auf europäischer Ebene, seit 1979 wird diese direkt von den EU-Bürgern gewählt. Die Europawahl findet alle fünf Jahre statt.

Gewählt werden 751 Abgeordnete. 96 davon entsendet Deutschland. Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments vertreten die Interessen der europäischen Bürger – also von rund 500 Millionen Menschen. Die Wahl zum Europäischen Parlament erfolgt nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht, sondern nach nationalen Wahlgesetzen. Das Europawahlgesetz und die Europawahlordnung regeln das Wahlverfahren in der Bundesrepublik Deutschland.

Jede Wählerin und jeder Wähler hat eine Stimme. Jeder EU-Bürger, der mindestens 18 Jahre alt ist, darf bei der Europawahl 2019 seine Stimme abgeben. Einzig in Österreich dürfen bereits 16-Jährige an der Europawahl teilnehmen. Für die Europawahl 2019 sind etwa 400 Millionen EU-Bürger wahlberechtigt.


Kontakt

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Fachdienst Presse- und Medienarbeit, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: pressestellemarburg-biedenkopfde. Tel.: 06421 405-1350, Fax.: 06421 405-921350. www.facebook.com/landkreis.marburg.biedenkopf, alle Pressemitteilungen unter www.marburg-biedenkopf.de. Pressesprecher: Stephan Schienbein.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...