Inhalt anspringen

Pressemitteilung 164/2019

06.05.2019

Multifunktionale Häuser: Bürger liefern Ideen – Kirchhain und Neustadt diskutieren Umfrageergebnisse

Marburg-Biedenkopf – Ob multifunktionale Häuser auch in Marburg-Biedenkopf funktionieren können, prüft die Kreisverwaltung derzeit zusammen mit den Städten Kirchhain und Neustadt. Eine gemeinsame Umfrage ermittelte die Erwartungen und Bedürfnisse vor Ort. Die Ergebnisse werden am 20. Mai 2019 in Kirchhain und am 5. Juni 2019 in Neustadt der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert.

Die Idee ist einfach: zentral gelegene Gebäude werden so umgebaut, dass dort verschiedene Dienstleistungen, so etwa von Friseuren, Banken oder auch RepairCafés, abwechselnd angeboten werden können. Solche die es im Ort nicht mehr oder noch nicht gibt.

Welche Erwartungen und Wünsche an eine solche Einrichtung die Menschen vor Ort tatsächlich haben, ermittelte nun eine gemeinsame Umfrage in Kirchhain-Betziesdorf sowie den drei Neustädter Stadtteilen Mengsberg, Momberg und Speckswinkel. Hier hatten die drei Projektpartner die Alte Schule beziehungsweise den Alten Kindergarten als zwei mögliche Pilotprojekte ins Auge gefasst.

Vorgestellt und diskutiert werden die Ergebnisse zur Alten Schule am Montag, 20. Mai 2019, um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Betziesdorf (Im Lorenz 1, 35274 Kirchhain-Betziesdorf). Zuvor, in der Zeit von 19:00 bis 19:45 Uhr, können Interessierte das Gebäude an der Lahnstraße besichtigen. Die Ergebnisse zum Alten Kindergarten in Neustadt werden am Mittwoch, 5. Juni 2019, ebenfalls um 20:00 Uhr, im Momberger Dorfgemeinschaftshaus (Pfaffenhöfer Str. 5, 35279 Neustadt) vorgestellt.

An der Umfrage nahmen in Kirchhain 38,6 Prozent der Befragten teil. In Neustadt waren es insgesamt 12,6 Prozent. In beiden Kommunen waren Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren aufgerufen, den gemeinsam mit den Ortsbeiräten, interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie der studentischen Unternehmensberatung der Philipps-Universität Marburg, Phlink e.V. erstellten Fragenkatalog zu beantworten.


Kontakt

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Fachdienst Presse- und Medienarbeit, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: pressestellemarburg-biedenkopfde. Tel.: 06421 405-1350, Fax.: 06421 405-921350. www.facebook.com/landkreis.marburg.biedenkopf, alle Pressemitteilungen unter www.marburg-biedenkopf.de. Pressesprecher: Stephan Schienbein.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...