Inhalt anspringen

Pressemitteilung 153/2019

03.05.2019

Kulturgeschichte erwandern mit der Volkshochschule –
Klöster in Hessen entdecken: Das Zisterzienserinnen-Kloster Caldern

Marburg-Biedenkopf – Kulturgeschichtlich Interessierte können am Sonntag, 19. Mai 2019, von 10 bis 17 Uhr mit der Volkshochschule (vhs) des Landkreises Marburg-Biedenkopf zum Zisterzienserinnen-Kloster Caldern wandern. Die Teilnahme kostet acht Euro.

Das Zisterzienserinnen-Kloster Caldern wurde 1250 von der hessischen Landgräfin Sophie von Brabant gestiftet. 1526 hat Landgraf Philipp diese Stiftung wieder aufgehoben. Der Klosterbesitz wurde der Universität Marburg übereignet. Die Klosterkirche wurde zur Pfarrkirche und Patronatskirche der Universität.

Treffpunkt der Wanderung ist das Feuerwehrhaus in Elnhausen an der Straße nach Dagobertshausen. Am Feuerwehrhaus sind Parkplätze vorhanden. Die Wanderung führt von Marburg-Elnhausen durch den Calderschen Grund und den Universitätswald nach Caldern. Dort wird die Gruppe durch die Kirche geführt. Im Anschluss gibt es eine Einkehr zum Mittagessen in einer nahegelegenen Gaststätte. Danach um 15 Uhr wandert die Gruppe etwa anderthalb Stunden zurück nach Elnhausen. Insgesamt umfasst die Wegstrecke rund acht Kilometer. Die Veranstalter bitten die Teilnehmenden für Proviant, festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung zu sorgen. Bei Rückfragen steht der Tourenleiter Dr. Siegfried Schröer unter 0179 6909-192 zur Verfügung.

Für die neue Reihe „Kulturgeschichte erwandern“ gilt: Die Touren finden unabhängig von der Zahl der Voranmeldungen statt (Ausnahme: extreme Wetterlagen). Eine vorherige Anmeldung online unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de oder bei der vhs-Geschäftsstelle Marburg Land (06421 405-6710) erleichtert der vhs die Organisation und stellt sicher, dass im Falle einer Absage die Teilnehmenden erreicht werden können. Auch spontan Entschlossene sind herzlich willkommen.


Kontakt

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Fachdienst Presse- und Medienarbeit, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: pressestellemarburg-biedenkopfde. Tel.: 06421 405-1350, Fax.: 06421 405-921350. www.facebook.com/landkreis.marburg.biedenkopf, alle Pressemitteilungen unter www.marburg-biedenkopf.de. Pressesprecher: Stephan Schienbein.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...