Inhalt anspringen

Pressemitteilung 221/2019

04.06.2019

Im Rothaargebirge radeln – Volkshochschule bietet Radtour mit Mehrwert an

Marburg-Biedenkopf – Die Volkshochschule (vhs) des Landkreises Marburg-Biedenkopf bietet mit Roland Schmidt am kommenden Sonntag, 9. Juni 2019, eine weitere geführte Radtour „mit Mehrwert“ an. Ziel ist das Rothaargebirge. 

Das am nordwestlichen Rand Hessens gelegene Rothaargebirge ist für Radfahrer nicht leicht zu bewältigen. Doch die Kombination aus Zug und ehemaliger Bahntrasse ermöglicht es, die kulturhistorischen Schätze dieser Region und die atemberaubenden Fernblicke auch ohne sportliche Höchstleistung zu erleben. Die Tour startet im Uplanddorf Usseln und folgt westwärts einer Nebenlinie des Rothaarsteigs bis nach Küstelberg. Von dort geht es an der Ruhrquelle vorbei nach Winterberg; hier beginnt eine viele Kilometer lange Abfahrt entlang der alten Bahnstrecke nach Allendorf. Über die Wasserscheide Lahn-Eder erreichen die Teilnehmenden Wiesenfeld, von dort bringt der Zug sie zurück nach Marburg. 

Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Hauptbahnhof in Marburg, es folgt eine gemeinsame Zugfahrt nach Usseln, dort geht es um 12:15 Uhr los. Die Tour (Schwierigkeitsgrad 3 – mehrere kleine und zwei mittlerere Anstiege) endet gegen 19:30 Uhr wieder in Marburg und ist etwa 60 Kilometer lang. Sie ist geeignet für Kinder ab 14 Jahre. Die Teilnahme kostet 12 Euro. 

Für Rückfragen steht der Tourenleiter unter der Telefonnummer 0162 3066251 zur Verfügung. Nach dem Konzept „Radtouren PLUS [+]“ findet die Tour in jedem Fall statt und ist so auch für spontane Radler geeignet. Im Vordergrund stehen die Entdeckung regional-geschichtlicher Besonderheiten und das gemeinsame Fahrerlebnis ohne Leistungsdruck (mit gemeinsamer Einkehr). Auch Familien (mit Kindern ab 14 Jahren) sind willkommen. 

Informationen und Anmeldung bei der vhs-Geschäftsstelle Marburg Land, Telefon: 06421 405-6710 oder online unter www.vhs.marburg-biedenkopf.de .


Kontakt

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Fachdienst Presse- und Medienarbeit, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: pressestellemarburg-biedenkopfde. Tel.: 06421 405-1350, Fax.: 06421 405-921350. www.facebook.com/landkreis.marburg.biedenkopf, alle Pressemitteilungen unter www.marburg-biedenkopf.de. Pressesprecher: Stephan Schienbein.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...