Inhalt anspringen

Pressemitteilung 390/2019

22.10.2019

Ein altes Haus erzählt Geschichten – Vortrag im Rahmen der Herbstabende im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf

Marburg-Biedenkopf – Ein altes Haus erzählt immer auch eine Geschichte. Am Freitag, 25. Oktober 2019, ab 19:00 Uhr hält Studienrätin Dr. Kerstin Werner im Rahmen der Herbstabende einen Vortrag im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf über ein Haus, dem viele Geschichten innewohnen.

Steile Treppen oder wurmstichige Dielen - ein altes Haus erzählt immer auch eine Geschichte, denn viele Menschen haben es ist im Laufe der Zeit betreten. Doch im alltäglichen Geschehen wird auf die Geschichte des eigenen Hauses nicht immer geachtet. Erst ein unsicherer Schritt eines Besuchenden und die anschließende Frage nach dem Alter der Treppenstufen lässt aufhorchen und nachforschen: Wer war hier schon unterwegs, lange bevor man selbst in diesem Haus heimisch geworden ist?

Referentin Dr. Kerstin Werner stellt unter dem Titel „Ein altes Haus erzählt“ ein solches Haus vor, das sie immer dann bewohnt, wenn sie im Hinterland einige Tage verbringt. Denn die Vortragende kommt gebürtig selber aus dem Hinterland und arbeitet in Wiesbaden als Studienrätin.

Im Zentrum des Vortrags steht die Mühle, die in Hommertshausen an der heutigen Schelde-Lahn-Straße „vorm Dorf“ lag und zur Zeit Luthers das erste Mal urkundlich erwähnt wird. Und auch wenn die heutigen Gebäude nicht seit der Reformation an Ort und Stelle stehen und nur noch ein großer Mühlenstein zeigt, dass es sich in der Vergangenheit um eine Mühle gehandelt hat - ein Blick auf die vergangenen 150 Jahre zeigt, dass Haus und Hof und die dortigen Menschen mit einer bewegten Geschichte verbunden sind. Vor allem der Zeit zwischen 1850 und den 1950er Jahren geht Kerstin Werner nach und stellt das Haus und seine Besitzer im Wechselspiel mit der Geschichte vor. Auswirkungen der Agrarreformen können anhand der Hausgeschichte ebenso verdeutlicht werden wie die Folgen des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs. Auf der Grundlage von Archivalien und mündlicher Aussagen werden die enge Verzahnung persönlicher Geschichte und deutscher Geschichte veranschaulicht.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 25. Oktober 2019, ab 19:00 Uhr im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung gibt es unter der Telefonnummer 06461 924-651 oder per E-Mail an hinterlandmuseummarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...