Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: 06421 405-4444 (für medizinische Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr). 06421 405-1888 (sonstige Fragen, Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr). E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de.

Pressemitteilung 386/2019

24.10.2019

Landesehrenbrief für acht Wohrataler – Landrätin Kirsten Fründt zeichnet ehrenamtlich Engagierte aus

Freuten sich zusammen über die Ehrung für langjähriges ehrenamtliches Engagement: (von links) Bürgermeister Heiko Dawedeit, Hans Günter Vestweber, Achim Homberger, Dr. Gerhard Willmund, Harald Damm, Walter Reuter, Klaus-Dieter Engel, Andreas Müller, Harald Homberger und Landrätin Kirsten Fründt.

Marburg-Biedenkopf – Sie machen ihre Sache ausgezeichnet: Harald Damm, Klaus-Dieter Engel, Achim Homberger, Harald Homberger, Andreas Müller, Walter Reuter, Hans Günter Vestweber und Dr. Gerhard Willmund aus Wohratal haben für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement den Ehrenbrief des Landes Hessen erhalten. Landrätin Kirsten Fründt händigte die Ehrung am vergangenen Mittwoch im Bürgerhaus in Wohra aus.

„Durch ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in Politik, Sport, kulturellem Leben und darüber hinaus leisten die Geehrten einen wichtigen Beitrag für das gesellschaftliche Miteinander. Sie alle sind ein tolles Beispiel für die Wichtigkeit des Ehrenamtes und eine tragende Säule für die Gemeinde Wohratal. Die vielen Geehrten am heutigen Tag zeigen, welch tolles Engagement in der Gemeinde stattfindet. Es ist schön, die Ausgezeichneten hier vor Ort zu ehren, wo sie aktiv tätig sind“, lobte Landrätin Kirsten Fründt.

Harald Damm war von 2001 bis 2011 als Gemeindevertreter für die Gemeinde Wohratal tätig. Seit 2011 setzt er sich als Beigeordneter im Gemeindevorstand für die Menschen in Wohratal ein.

Klaus-Dieter Engel war von 1993 bis 2016 Gemeindevertreter im Gemeindeparlament, seit 2016 engagiert er sich als Beigeordneter im Wohrataler Gemeindevorstand. Seit 2002 ist er außerdem Kreistagsabgeordneter im Landkreis Marburg-Biedenkopf. In dieser Funktion war er Mitglied der Partnerschaftskommission und ist Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur, Energie, Landwirtschaft und Umwelt und bekleidet seit 2012 das Amt des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD. Neben seinem langjährigen Engagement in der Politik ist Klaus-Dieter Engel auch im freizeit-sportlichen Bereich aktiv: Seit 1977 ist er Vorstandsmitglied im 1. DV Kastebier Halsdorf.

Sportlich engagiert ist auch Achim Homberger: Von 1995 bis 1998 war er Mannschaftsbetreuer beim TSV Wohratal 1911 e.V. und ist noch heute eine wichtige Kontaktperson für Jugendliche. Auch darüber hinaus war Achim Homberger ehrenamtlich engagiert: Er war von 2000 bis 2015 Schriftführer der Freiwilligen Feuerwehr Wohra und ist seit 1991 auch Schriftführer im Gemeindevorstand in Wohratal. Von 2000 bis 2009 zeichnete er als Kassierer für die Finanzen der Hessischen Trachtenkapelle Wohratal e.V. verantwortlich, deren Vorsitzender er seit 2010 ist.

Harald Homberger setzt sich seit über 30 Jahren ebenfalls für das Wohl seiner Heimatgemeinde ein. 1987 war er Gründungsmitglied des Pflanzenmarktes Langendorf. Seit 1997 ist er dort als Gemeindevertreter aktiv. Von 2006 an war er zehn Jahre lang Kassierer beim Förderverein „Kinder und Jugend e.V.“. 2007 war er Gründungsmitglied des Fördervereins „Rettet die Hofreite“, noch heute gehört er dem Vorstand an. Die Flüchtlingshilfe ist Harald Homberger ein weiteres wichtiges Anliegen: 2015 war er Gründungsmitglied von „Runder Tisch Asyl“ und von 2015 bis 2018 war er in der Flüchtlingshilfe engagiert.

Auch Andreas Müller ist seit 2007 als Gemeindevertreter aktiv. Bereits seit 1990 engagiert er sich im Vorstand der Jagdgenossenschaft Langendorf. Seit 2004 ist er stellvertretender Vorsitzender des Wasser- und Bodenverbandes Langendorf. Seit 2016 ist er außerdem Beigeordneter im Wohrataler Gemeindevorstand. Die Tätigkeit als stellvertretender Ortslandwirt rundet seit 2010 das ehrenamtliche Engagement ab.

Walter Reuter liegt Wohratal ebenfalls am Herzen, seit 1997 ist auch er als Gemeindevertreter aktiv, von 2011 bis 2015 war er außerdem Beigeordneter im Gemeindevorstand. Der Sport ist ihm ebenfalls wichtig: Von 1979 bis 1983, war er als Schriftführer im Vorstand des TSV Wohratal tätig.

Für gepflegte Grünflächen, insbesondere auf dem Sportplatz Halsdorf, sorgt Hans Günter Vestweber seit 2009 als ehrenamtlich Engagierter in der Grünpflege im Ortsteil Halsdorf. Darüber hinaus steht er bereits seit 1993 als Gemeindevertreter im Dienst seiner Heimatgemeinde Wohratal.

Dr. Gerhard Willmund setzt sich seit 2003 als Gemeindevertreter für seine Heimatgemeinde ehrenamtlich ein. 2007 hat er die Aufgaben und Pflichten als Vorstandsvorsitzender in der Jägervereinigung Marburg e.V. übernommen.

„Die Ehrungen sind ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung und sollen die Geehrten und alle Bürgerinnen und Bürger für ehrenamtliches Engagement motivieren“, betonte die Landrätin.

Hintergrund:

Der Ehrenbrief des Landes Hessen wird für langjähriges ehrenamtliches Engagement vom Hessischen Ministerpräsidenten verliehen. Um diese Auszeichnung zu erhalten, wird eine mindestens zwölfjährige ehrenamtliche Tätigkeit in sozialen und kulturellen Vereinen oder kommunalen Institutionen vorausgesetzt. Hierbei steht insbesondere der geleistete Beitrag für die Gemeinschaft im Vordergrund.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...