Inhalt anspringen
Corona-Hotlines: (1) 06421 405-4444 (für allgemeine Fragen, Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 bis 14 Uhr, E-Mail: corona@marburg-biedenkopf.de); (2) 06421 480-9284 (für Fragen zum Thema Impfen/Impfzentrum – KEINE TERMINVERGABE, Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr).

Pressemitteilung 311/2019

29.08.2019

„Artaria-Ensemble“ spielt Kammermusik im Schloss Biedenkopf – Konzert im Hinterlandmuseum am 6. September

Das Ensemble spielt in der Besetzung Hans-Henning Vater (Violine), Britta Gemmeker (Violine), Frank Scheller (Violoncello) und Sabine Erdmann (Cembalo).

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen der Reihe „Hör mal im Denkmal“ zum Tag des offenen Denkmals ist das „Artaria-Ensemble“ Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf zu hören. Das Konzert findet am Freitag, 6. September 2019, ab 19.30 Uhr statt.

Das „Artaria-Ensemble“ besteht aus den Stimmführern und Continuo-Solisten des 1995 gegründeten Göttinger Barockorchesters. Es widmet sich der bekannten wie auch der weniger geläufigen Kammermusik des Barock. Das Ensemble spielt in der Besetzung Hans-Henning Vater (Violine), Britta Gemmeker (Violine), Frank Scheller (Violoncello) und Sabine Erdmann (Cembalo).

Bei diesem Konzert stehen Werke für zwei Violinen mit Basso-Continuo-Begleitung im Vordergrund. Das Konzert beginnt mit einem Werk des eher selten zu hörenden Komponisten und Bach-Schülers Johann Gottlieb Goldberg, und zwar mit einer Triosonate, die wegen ihrer betörenden Schönheit und dem scheinbar unverwechselbaren Stil seinem Meister lange Zeit selbst zugeschrieben wurde. Ebenso sind die Cellosonate von Vivaldi wie auch der „Sonntag“ aus Telemanns „Pyrmonter Kurwoche“ in Kammermusik-Programmen eher selten zu finden. Die wohl berauschendste Satzform des Barock, die Passacaglia, mit ihren stetigen Veränderungen über einer immer gleichen Basslinie, wird zunächst in einer Sonate von Georg-Friedrich Händel dargeboten sowie am Schluss in der berühmten „La Folia“ von Antonio Vivaldi.

Das Konzert wird veranstaltet und gefördert von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, der Sparkasse Marburg-Biedenkopf und dem Eigenbetrieb Jugend- und Kulturförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf.

Karten gibt es im Vorverkauf im Hinterlandmuseum Schloss Biedenkopf. Hier können auch Karten vorbestellt werden (Telefon: 06461 924651 oder per E-Mail: hinterlandmuseummarburg-biedenkopfde). Die Karten kosten im Vorverkauf 9 Euro, an der Abendkasse 10 Euro.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...