Inhalt anspringen

Pressemitteilung 429/2018

02.11.2018

Landkreis und Universitätsstadt suchen Tagespflegepersonen – Informationsveranstaltung am Montag, 5. November 2018

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf und die Universitätsstadt Marburg suchen Tagespflegepersonen. Interessierte erhalten auf der Informationsveranstaltung am Montag, 5. November 2018, in den Räumlichkeiten der Universitätsstadt Marburg, Friedrichstraße 36, einen ersten Einblick in die Tätigkeit der Kindertagespflege. Ebenfalls besteht die Möglichkeit sich dort für eine Grundqualifizierung zu bewerben.

Wer Freude am Umgang mit Kindern hat und eine verantwortungsvolle Tätigkeit sucht, die sich gut mit dem eigenen Familienleben verbinden lässt, ist im Aufgabengebiet der Kindertagespflege genau richtig. Sie ist ein schönes, aber auch anspruchsvolles Arbeitsfeld, das all diese Aspekte vereint.

Um die Tätigkeit einer Tagespflegeperson auszuüben, ist der erfolgreiche Abschluss einer Grundqualifizierung eine wesentliche Voraussetzung. Die Grundqualifizierung umfasst 162 Unterrichtseinheiten und wird von der Evangelischen Familienbildungsstätte Marburg angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. Nächster Kursbeginn ist voraussichtlich im März 2019.

In dieser Grundqualifizierung erhalten die Teilnehmenden wichtige Wissensgrundlagen für ihre zukünftige Tätigkeit als Tagespflegeperson, wie beispielsweise zu den Entwicklungsphasen und Bildungsprozessen von und mit Kindern.

Tagespflegestellen sichern die Betreuung der Jüngsten und sind ein wichtiger Bildungs- und Lernort. Hierbei profitieren die Kinder vor allem von der überschaubaren Gruppengröße mit maximal fünf Kindern und dem familiennahen Umfeld, da die Betreuung in der Regel im Haushalt der Tagespflegepersonen stattfindet. Kindern unter drei Jahren werden in der Tagespflege gute Bedingungen geboten, um in Kontakt mit Gleichaltrigen zu kommen, von den anderen Kindern und der Tagespflegeperson zu lernen und sich gut zu entwickeln. Tagespflegepersonen und Eltern sind hierbei in einem engen Austausch miteinander. Individuelle Bedürfnisse der Kleinkinder können so berücksichtigt werden.

Interessierte aus dem Gebiet der Universitätsstadt Marburg können sich für die Informationsveranstaltung unter der Telefonnummer 06421 201 1562, oder per E-Mail: petra.prenzelmarburg-stadtde oder beim Fachdienst Kinderbetreuung der Universitätsstadt Marburg: Petra Prenzel, Friedrichstraße 36, 35037 Marburg, anmelden.

Interessierte aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf können sich für die Informationsveranstaltung unter der Telefonnummer: 06421 405 1539, oder per E-Mail: HainbachKmarburg-biedenkopfde beim Fachdienst Frühe Kindheit und Familie des Landkreises Marburg-Biedenkopf: Karen Hainbach, Bismarckstraße 16 b, 35037 Marburg, anmelden.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...