Inhalt anspringen

Pressemitteilung 492/2018

17.12.2018

Bundesverdienstkreuz am Bande für Peter Naumann aus Wetter-Unterrosphe

Finanzminister Dr. Thomas Schäfer verlas die Verleihungsurkunde des Bundespräsidenten.

„Rund 50 Jahre kommunalpolitisches Engagement in Wetter – das und vieles mehr zeichnet Peter Naumann aus. Denn er hat sich nicht nur intensiv in der Politik vor Ort eingesetzt, sondern darüber hinaus auch in vielfältiger Weise im Vereinsleben sowie in der Kirchengemeinde. Dieser langjährige Einsatz zugunsten unseres Gemeinwesens erfährt nun auch Würdigung durch den Bundespräsidenten.“ Mit diesen Worten hat Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer heute gemeinsam mit der Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf, Kirsten Fründt, das Bundesverdienstkreuz am Bande an Peter Naumann aus Wetter-Unterrosphe überreicht. „Fast fünf Jahrzehnte ehrenamtlicher Arbeit – das sind ungezählte Stunden, die Sie dafür aufgewandt haben, den Alltag vor Ort zu verbessern und die Dorfgemeinschaft zu stärken. Für dieses große Engagement möchten wir Ihnen heute danken“, fügte Schäfer an den Geehrten gerichtet hinzu.

„Ich finde Eines das unseren ländlichen Raum ganz besonders auszeichnet ist die lebendige Gemeinschaft, das füreinander einstehen, da sein und umeinander kümmern. Das, lieber Peter, braucht Menschen wie Dich. Auch ich danke dir, persönlich und im Namen des Landkreises, für die vielen Jahre Deines Engagements“, sagte die Landrätin.

Peter Naumann, geboren 1936, legte im Jahr 1956 die landwirtschaftliche Prüfung ab und arbeitete nebenberuflich im elterlichen Betrieb. Hauptberuflich war er nach der 1959 absolvierten Prüfung zum Straßenwärter im Straßenbauamt Marburg tätig, zunächst als Bauaufseher und danach im Büro der Straßenmeisterei. Schließlich arbeitete der Geehrte als technischer Angestellter in Goßfelden, bis er im Jahr 1999 in den Ruhestand eintrat.

Naumann hat sich in der Stadt Wetter sowie im Ortsteil Unterrosphe kommunalpolitisch engagiert: von 1968 bis 1971 als Gemeindevertreter von Unterrosphe sowie seit 1972 im SPD-Ortsverein Wetter. In den Jahren 1972 bis 1997 war Mitglied im Ortsbeirat Unterrosphe und ferner von 1975 bis 1993 Ortsvorsteher sowie von 1993 bis 1997 stellvertretender Ortsvorsteher. Darüber hinaus fungierte er von 1972 bis 1997 als Stadtverordneter für Wetter. Als Stadtrat vertrat er die Stadt von 1997 bis 2001, als erster Stadtrat von 2001 bis 2006 sowie erneut als Stadtrat von 2006 bis 2011. Er hat sich außerdem als Wildschadenschätzer im Ortsteil Unterrosphe engagiert und ist seit 2001 Ortsgerichtsschöffe der Stadt Wetter.

Neben seinem langjährigen Engagement in der Lokalpolitik setzt sich der Geehrte auch in hohem Maß für die dörfliche Gemeinschaft ein und beteiligt sich an Aktionen der örtlichen Vereine. Besonders hervorzuheben ist hierbei sein ehrenamtlicher Einsatz für den Gesangverein Germania 1902 Unterrosphe: Seit 1970 ist er zweiter Vorsitzender des Vereins und seit 2012 hat er das Amt des ersten Vorsitzenden inne. Im Rahmen dieser Funktionen setzte er sich tatkräftig auf vielfältige Weise ein, wie etwa bei Bauarbeiten am Vereinsheim, Veranstaltungen des Vereins oder Dorfaktivitäten wie Sängerfesten oder Maifeiern.

Eine weitere Säule des gesellschaftlichen Engagements von Peter Naumann bildet seine Arbeit in der Kirchengemeine Unterrosphe. Dort war er von 1977 bis 1995 Kirchenvorsteher und in diesem Amt für verschiedene Bereiche zuständig. Hierbei hat sich der Geehrte mit hohem persönlichem Zeitaufwand für die Belange der Gläubigen eingesetzt. Für seinen wohltätigen Einsatz zugunsten der Bürgerinnen und Bürger wurde Naumann 1981 mit der Silbernen Ehrennadel sowie 1992 mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt Wetter ausgezeichnet.

„Sehr geehrter Herr Naumann, durch Ihr außerordentliches Engagement haben Sie das Leben vieler Menschen in Wetter sowie Ihrem Heimatort Unterrosphe erleichtert und verschönert. Dieser vielgestaltige Einsatz über viele Jahrzehnte hinweg ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit, deshalb freuen wir uns heute mit Ihnen über die hohe Auszeichnung durch den Bundespräsidenten“, so Schäfer zum Abschluss seiner Lobrede.

Peter Naumann erhielt für dessen knapp 50-jähriges ehrenamtliches Engagement in der Kommunalpolitik, der Kirchengemeinde und im Vereinswesen das Bundesverdienstkreuz am Bande. Mit ihm freuten sich Landrätin Kirsten Fründt und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer.

Kontakt

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf, Fachdienst Presse- und Medienarbeit, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, E-Mail: pressestellemarburg-biedenkopfde. Tel.: 06421 405-1350, Fax.: 06421 405-921350. www.facebook.com/landkreis.marburg.biedenkopf, alle Pressemitteilungen unter www.marburg-biedenkopf.de. Pressesprecher: Stephan Schienbein.

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...