Inhalt anspringen

Pressemitteilung 231/2018

21.06.2018

Landrätin begrüßt neue Auszubildende und Studierende in der Kreisverwaltung –
Dreizehn junge Menschen beginnen im August und September ihre Ausbildung und ihr Studium

Marburg-Biedenkopf – Mit Übergabe der Verträge hat Landrätin Kirsten Fründt dreizehn junge Menschen begrüßt, die Mitte August und September in der Kreisverwaltung ihre Ausbildung beginnen. Zehn lassen sich zur Verwaltungsfachangestellten ausbilden, drei möchten hingegen ihr Studium im BA (Bachelor of Arts) Allgemeine Verwaltung absolvieren. Eine der Studierenden ist für die kommenden drei Jahre als Beamtenanwärterin beschäftigt.

„Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche und spannende Zeit“, freute sich Landrätin Kirsten Fründt. „Wir möchten Ihnen zeigen, dass der öffentliche Dienst auch für junge Menschen attraktiv ist.“ Alle Auszubildenden bekommen nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung mindestens einen befristeten Jahres- oder Zweijahresvertrag. Eine unbefristete Übernahme erfolgt nach Bedarf im Rahmen einer Bestenauswahl.

Neben den Auszubildenden sind rund 80 Praktikantinnen und Praktikanten in der Kreisverwaltung beschäftigt, die ihre Schul-, Berufs- oder Studienpraktika sowie Jahrespraktika innerhalb des sozialen Bereichs oder der Fachoberschule ableisten. Die Kreisverwaltung bietet außerdem Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr sowie den Bundesfreiwilligendienst an. Zudem fördert der Kreis über die Wirtschaftsförderung zahlreiche Ausbildungsplätze in der freien Wirtschaft.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...