Inhalt anspringen

Pressemitteilung 229/2018

20.06.2018

Stadtradeln im Landkreis auf der Zielgeraden – Sport, Kunst, Musik und gute Laune bei der Siegerehrung am 22. Juni in Cölbe

Marburg-Biedenkopf – Am kommenden Donnerstag, 21. Juni 2018, geht die dreiwöchige Klima-Kampagne Stadtradeln zu Ende. In den ersten beiden Wochen haben fast 500 im Landkreis Marburg-Biedenkopf Radelnden mehr als 61.000 Kilometer zurückgelegt. Am kommenden Freitag, 22. Juni 2018, umrahmen Sport, Kunst, Musik und gute Laune die Siegerehrung und lassen die Abschlussveranstaltung auf dem WABL-Gelände des St. Elisabeth-Vereins in der Lahnstraße 8 in Cölbe ab 14:00 Uhr zu einem Festival werden.

Bevor Landrätin Kirsten Fründt um 16:00 Uhr die Siegerteams ehren wird, kommen die Fußball-Fans auf ihre Kosten: Das Spiel Brasilien gegen Costa Rica ist beim Public Viewing zu sehen. Wer nichts mit Fußball im Sinn hat, kann beim Kunstprojekt von Sharchen Hagen mitmachen. Nach der Siegerehrung findet ein Tisch-Kicker-Turnier statt, zudem spielt die Cölber Nachwuchsband „Soundcraft“. Ganz zum Nachhaltigkeits-Aspekt des Stadtradelns passend, informiert der Cölber Arbeitskreis für Flüchtlinge über sein Second-Hand-Projekt „Fundgrube“ und die Fahrradwerkstatt.

Mit der deutschlandweiten Aktion Stadtradeln will das Klima-Bündnis, ein europaweites Netzwerk von Kommunen, für das Thema der nachhaltigen Fortbewegung werben. Ziel ist es, innerhalb der Aktionszeit möglichst viele klimafreundliche Kilometer zurückzulegen. Dabei fahren Schulklassen, Vereine, Organisationen, Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger und eben auch Verwaltungen um die Wette. Der Landkreis Marburg-Biedenkopf beteiligt sich, gemeinsam mit den Städten und Gemeinden Bad Endbach, Cölbe, Neustadt und der Universitätsstadt Marburg, zum ersten Mal an der Kampagne.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...