Inhalt anspringen

Pressemitteilung 222/2018

11.06.2018

Wiera-Wohra-Radweg wird am Sonntag eröffnet – Route führt durch drei Landkreise

Marburg-Biedenkopf – Am kommenden Sonntag, 17. Juni 2018, um 11:00 Uhr startet die Eröffnungstour für den Wiera-Wohra-Radweg in Neustadt. Der Wiera-Wohra-Radweg ist eine neue, naturnahe Freizeitradroute, die der Wasserscheide von Rhein und Weser folgend durch das Gilserberger Hochland führt und in Gemünden an der Wohra endet. Die neue Route ist ein Gemeinschaftsprojekt der Städte Gemünden und Neustadt, der Gemeinde Gilserberg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf. Bezuschusst wurde das Projekt mit EU-Mitteln der LEADER-Regionen Burgwald-Ederbergland, Kellerwald-Edersee und Marburger Land.

Die Eröffnung des Wiera-Wohra-Radweges ist Teil der STADTRADELN-Kampagne des Landkreises Marburg-Biedenkopf, der Gemeinde Bad Endbach, der Gemeinde Cölbe und der Universitätsstadt Marburg. Das STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis. Das Klima Bündnis ist eine Plattform an der sich inzwischen mehr als 1.700 Kommunen mit dem Ziel beteiligen, den weltweiten CO²-Austoß zu verringern. In diesem Jahr ist auch der Landkreis Marburg-Biedenkopf erstmals dabei und möchte damit der Entwicklung des Radverkehrs in unserer Region neue Impulse geben. Näheres über die Kampagne erfahren Sie unter www.stadtradeln.de.

Die Route

Auf land- und forstwirtschaftlichen Wegen und verkehrsarmen Straßen sind mehrere Steigungen zu erradeln. Die 21 Kilometer lange Route zwischen den Bächen Wiera und Wohra beginnt am Bahnhof von Neustadt in Hessen, der Stadt mit dem Junker-Hansen-Turm. Von dort folgt die Route der Wasserscheide von Rhein und Weser durch das Gilserberger Hochland. Auf halber Strecke in Gilserberg-Itzenhain wollen wir gemeinsam rasten und uns mit regionalen Spezialitäten vom Schwälmer Brotladen stärken. Im „Alten Bahnhof“ in Gemünden lassen wir die Tour gemütlich ausklingen.

Die Tour im Überblick

Start:

  • 11.00 Uhr: Eröffnung der Tour um am Spielplatz der Straße „In der Aue“ in Neustadt (Hessen)

Weiteres Programm:

  • 12.30 Uhr: Rast mit Stärkung am Dorfgemeinschaftshaus in Itzenhain
  • 13.45 Uhr: Einkehr im „Alten Bahnhof“ in Gemünden (Wohra)

Die Anreise:

Mit dem Zug aus Marburg:

  • 10:00 Uhr: Treff am Bahnhof Marburg
  • 10:20 Uhr: Abfahrt mit dem Zug
  • 10:41 Uhr: Ankunft mit dem Zug in Neustadt (Hessen)

Mit dem Bus aus Gemünden(Wohra):

  • 10:00 Uhr: Abfahrt am „Alten Bahnhof“ in Gemünden (Wohra), Anschrift: Bahnhofstraße 1, 35285 Gemünden (Wohra)

Mit dem Bus aus Gilserberg:

  • 10:15 Uhr: Abfahrt am Schwälmer Brotladen, Anschrift: Treysaer Weg 6a, 34630 Gilserberg

Die Abreise:

  • 15:15 Uhr: Transfer mit dem Bus zurück nach Neustadt (Hessen)
  • 15:30 Uhr: Ankunft in Gilserberg
  • 15:40 Uhr: Ankunft in Neustadt (Hessen)
  • 16.12 Uhr: Abfahrt mit dem Zug von Neustadt (Hessen) nach Marburg
  • 16:32 Uhr: Ankunft am Bahnhof in Marburg
  • 17:00 Uhr: pünktlich bei Freunden zum Anpfiff des WM-Spiels Deutschland gegen Mexiko

Hinweis: Der Bus hat eine Kapazität von 56 Personen und einen Gepäckanhänger, sodass sie Ihr Fahrrad mitbringen können. Es handelt sich bei dem Anhänger nicht um einen Fahrradanhänger, es gibt also keine spezielle Halterung. Die Sicherung der Fahrräder wird mittels Matten gewährleistet. Für eventuelle Schäden übernehmen wir keine Haftung! 

Wichtig: Wer den Transfer nutzen möchte, den bitten wir um eine vorherige Anmeldung bei der Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH (E-Mail: veranstaltungenmarburg-tourismusde, Telefon: 06421 99120).

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...