Inhalt anspringen

Pressemitteilung 217/2018

08.06.2018

Nachhaltigkeits-Dialog im Landratsamt – Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen sich am Nachhaltigkeitskonzept zu beteiligen

Marburg-Biedenkopf – Der Landkreis Marburg-Biedenkopf erarbeitet aktuell ein Nachhaltigkeits-Konzept. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich beim Dialogforum Nachhaltigkeit am Dienstag, 19. Juni 2018 über die Konzeptentwicklung zu informieren und sich einzubringen. Die Veranstaltung ist kostenfrei und beginnt ab 18:00 Uhr mit einem kleinen Imbiss.

Im ersten Halbjahr 2018 hat die Kreisverwaltung mit Unterstützung eines Beratungsunternehmens aus Frankfurt ein Nachhaltigkeitskonzept entworfen. Beim „Dialogforum Nachhaltigkeit“ wird die Vorgehensweise der Konzeptentwicklung erläutert und die ersten Ergebnisse werden vorgestellt. Anschließend können die Teilnehmenden an moderierten Thementischen gemeinsam und mit Vertretern der Kreisverwaltung diskutieren.

Mit dem Nachhaltigkeitskonzept knüpft der Landkreis an die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN, des Bundes und des Landes Hessen an. Den Vereinten Nationen zufolge bedeutet Nachhaltigkeit, „die Bedürfnisse der Gegenwart zu befriedigen, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht mehr befriedigen können.“ Dabei sollen soziale, ökologische und ökonomische Aspekte heute und in Zukunft gleichermaßen berücksichtigt werden.

Im ersten Schritt der Konzepterstellung wurde eine Bestandserhebung der nachhaltigkeitsrelevanten Verwaltungsaktivitäten und Kreistagsbeschlüsse vorgenommen. Anschließend hat die Kreisverwaltung in einer Analyse die wesentlichen Themen identifiziert, welche aus ihrer Sicht für die nachhaltige Entwicklung des Landkreises und der Verwaltung von besonderer Bedeutung sind.

Bedeutende Themen für die nachhaltige Entwicklung des Landkreises sind zum Beispiel ein zukunftsfähiges Wirtschaften oder auch Integration, Bildung und Gleichberechtigung. Andere Themen betreffen in erster Linie interne Verwaltungsprozesse, wie etwa das Beschaffungswesen. Schließlich gibt es auch Themen, die sowohl für die Nachhaltigkeit innerhalb der Verwaltung als auch im Landkreis von Bedeutung sind. Hierzu zählen der Umwelt- und der Klimaschutz.

Im Rahmen des öffentlichen Nachhaltigkeitsdialogs wurden im März zunächst unterschiedliche Gremien befragt. Im April hatten dann alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, auf dem Bürgerbeteiligungsportal des Landkreises an einer Online-Umfrage teilzunehmen. Hier haben 402 Bürgerinnen und Bürger angegeben, welche Themen aus ihrer Sicht für die die nachhaltige Entwicklung des Landkreises und der Verwaltung besonders relevant sind. Auch auf der OberHessenSchau wurden 136 Umfragebögen ausgeteilt und flossen in die Auswertung mit ein.

In weiteren Schritten ist nun ein Konzeptentwurf entstanden, der vor seiner Verabschiedung durch die Politik im Rahmen der Bürgerbeteiligung vorgestellt und diskutiert werden soll.

Weitere Informationen zum Nachhaltigkeits-Dialog oder zur Veranstaltung sind unter: www.mein-marburg-biedenkopf.de zu finden. Anmeldung unter: Buergerbeteiligungmarburg-biedenkopfde, Tel.: 06421 405-1518. Für inhaltlich Fragen steht Heike Wagner (Leiterin des Fachbereichs Ländlicher Raum und Verbraucherschutz) zur Verfügung: Kontakt: E-Mail: WagnerHemarburg-biedenkopfde, Tel.: 06421 405-6509.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...