Inhalt anspringen

Pressemitteilung 195/2018

23.05.2018

Aktionstage machen Organspende zum Thema – Infostand und Film klären über Organspende und Organtransplantation auf

Marburg-Biedenkopf – Rund um den Tag der Organspende am Samstag, 2. Juni 2018, informiert und berät der Arbeitskreis Organspende im Marburger Cineplex-Kino zu den Themen Organspende und Organtransplantation. Am Mittwoch, 30. Mai 2018, von 16:00 bis 20:00 Uhr stehen Fachleute für allgemeine Auskünfte und eine fachliche medizinische Beratung zur Verfügung. Betroffene berichten zudem über persönliche Erfahrungen.

Der Arbeitskreis Organspende zeigt am Montag, 4. Juni 2018, mit Unterstützung des Landkreis Marburg-Biedenkopf und des Cineplex Marburg um 19:30 Uhr den Film „Das Herz von Jenin“ im Kino. Der Film wird im Capitol (Biegenstraße 8) aufgeführt.

Der Dokumentarfilm von Marcus Vetter und Leon Geller erzählt die Geschichte des Palästinensers Ismail Khatib aus Dschenin, der die Organe seines von israelischen Soldaten erschossenen Sohnes an israelische Kinder spendete. „Das Herz von Jenin“ erhielt 2010 in der Kategorie Bester Dokumentarfilm den Deutschen Filmpreis.

Bereits in der Vergangenheit hat der Arbeitskreis Organspende zum Beispiel durch die Radtour auf sich Aufmerksam gemacht. Mittlerweile eingebettet in die gemeinsame Initiative der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf „Gesundheit fördern – Versorgung stärken“ arbeitet der Arbeitskreis Organspende weiter daran, die Bevölkerung auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen.

Im Arbeitskreis vertreten ist der Landkreis Marburg-Biedenkopf, die Universitätsstadt Marburg, der Förderverein Organspende Marburg e.V. (Hilfsgemeinschaft für Transplantierte und Dialysepatienten), das Transplantationszentrum der Universitätsklinik Gießen-Marburg (Standort Marburg), die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) und die Selbsthilfegruppe Dialysepatienten und Transplantierte Mittelhessen e.V.

Unter der Moderation des Gesundheitsamtes treffen sich die Mitglieder des Arbeitskreises regelmäßig, um verschiedene Schritte zu erörtern, mit denen man die Bevölkerung über die Möglichkeit der Organspende aufklären kann. Interessierte erreichen den Arbeitskreis Organspende per E-Mail unter LudwigNmarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...