Inhalt anspringen

Pressemitteilung 137/2018

19.04.2018

Landkreis und Verbraucherzentrale Hessen setzen auf Zusammenarbeit –
Energieberatung bleibt kompetent und anbieterunabhängig

Marburg-Biedenkopf – Landrätin Kirsten Fründt und Anne Neustadt von der Verbraucherzentrale Hessen haben eine Vereinbarung über die bestehende und zukünftige Zusammenarbeit zwischen dem Kreis und der Verbraucherzentrale unterzeichnet.

Die Energieberatung richtet sich einerseits an Verbraucher, die sich vielleicht als Mieter fragen, wie sie ihre Stromkosten senken können. Andererseits liefert sie unabhängige Informationen für Hauseigentümer, die zum Beispiel über eine neue Heizungsanlage oder Sanierung ihres Gebäudes nachdenken oder eine Photovoltaik-Anlage installieren möchten. Die Beratung bietet sowohl individuelle Lösungen, die zusammen mit den Ratsuchenden erarbeitet werden, als auch allgemeine Tipps zu Förder- und weiteren Beratungsangeboten.

Für Anne Neustadt vom Regionalmanagement der Verbraucherzentrale Hessen ist der Landkreis ein regionaler Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale. „Einmal monatlich werden hier kostenlose Energiesprechstunden angeboten. Zudem können die Bürgerinnen und Bürger über die Kreisverwaltung Termine für weiterführende Vor-Ort-Beratungen in den eigenen vier Wänden vereinbaren“, sagte Neustadt.

Landrätin Kirsten Fründt stellt die gemeinsamen Ziele heraus. „Wir haben das gemeinsame Ziel, private Gebäudesanierungen und Energieeinsparungen durch eine unabhängige und qualitativ hochwertige Energieberatung zu unterstützen“, so Fründt. Die Bürgerinnen und Bürger könnten so ihre Stromkosten reduzieren und zugleich durch die deutliche Senkung von CO2-Emissionen einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, waren sich Fründt und Neustadt einig.

Stefan Franke, Masterplanmanager im Fachdienst Klimaschutz und Erneuerbare Energien (KLEE) des Kreises, wies darauf hin, dass im hessenweiten Vergleich die Beratungen in Marburg-Biedenkopf besonderen Zuspruch fänden: „Im Jahr 2017 haben wir im Landkreis Marburg-Biedenkopf 62 kostenlose Energie-Erstberatungen angeboten. Zudem fanden 62 Energie-Checks bei Bürgern Zuhause statt, darunter insbesondere Gebäude-, Heiz- und Solarwärme-Checks“, so Franke.

Die kostenlose Energiesprechstunde (als Erstberatung) findet jeweils am ersten Donnerstag eines Monats beim Fachbereich Ländlicher Raum und Verbraucherschutz (Hermann-Jacobsohn-Weg 1, Marburg) statt. Eine Terminvereinbarung ist unter der Telefonnummer 06421 405-6140 erforderlich.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...