Inhalt anspringen

Pressemitteilung 119/2018

13.04.2018

Jugendliche machen Theater – Projekt vermittelt Jugendlichen auch demokratische Beteiligungsprozesse

Marburg-Biedenkopf – Das Theaterprojekt soll Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen. Das Projekt beginnt mit dem Workshop vom 9. bis 13. Mai 2018. Der Workshop richtet sich an junge Menschen ab 12 Jahren und findet in der Jugendherberge in Marburg statt. Die Teilnahme kostet beträgt 35 Euro. Anmeldungen nimmt der Fachdienst Jugendförderung des Landkreises noch bis zum 27. April 2018 entgegen.

Das Theaterprojekt umfasst einen fünftägigen Workshop, an dessen Ende eine erste Aufführung steht. Weitere Aufführungen sind vor und nach den Sommerferien geplant. Geleitet wird der Workshop von dem international erfahrenen Theaterpädagogen Dominik Werner.

„Wir werden kein klassisches Theaterstück einstudieren“, erklärt Dominik Werner. „Ich setze die Methode des Forumtheaters ein. Dabei geht es darum, dass die Jugendlichen selbst ein Theaterstück zu einem selbstgewählten jugendrelevanten Thema entwickeln. Ich unterstütze sie bei diesem Entwicklungsprozess und moderiere die Veranstaltung“.

Mit dem Theaterprojekt werden also keine vorgefertigte Texte oder eine schon fertige Geschichte reproduziert. „Die Jugendlichen werden in den ganzen Prozess einbezogen“, so Werner. Und auch die Aufführung sei keine klassische Inszenierung. Denn bei einem Forumtheater werde das Publikum aktiv einbezogen und dürfe Vorschläge machen, wie sich das Geschehen auf der Bühne ändern lasse, damit die Geschichte ein besseres, positives Ende nimmt. Das Publikum dürfe sogar auf die Bühne kommen und versuchen, durch ein anderes Verhalten oder eine andere Reaktion der Geschichte eine alternative Wendung zu geben. „Das ist ein tolles Format, um über gesellschaftliche Entwicklungen miteinander ins Gespräch zu kommen und damit auch ein Beitrag zur Demokratieförderung“, ergänzt Landrätin Kirsten Fründt.

Bereits Ende Oktober 2017 hat sich der Landkreis Marburg-Biedenkopf beim Modellprojekt „Hessischer Kulturkoffer“ mit einem Theaterprojekt beworben. Der „Hessische Kulturkoffer“ ist ein Förderprogramm des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Es fördert Projekte, die Kindern und Jugendlichen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihres Wohnortes oder ihres Umfeldes, den Zugang zu Kunst und Kultur ermöglichen.

Boris Rhein, Minister für Wissenschaft und Kunst, unterzeichnete den Förderbescheid in Höhe von 8.380 Euro. Damit ermöglicht das Land Hessen das Theaterprojekt „Wir und die Anderen“. „Ich freue mich, dass wir damit ein ganz besonderes Theaterprojekt auf die Beine stellen können“, sagt Landrätin Kirsten Fründt anlässlich der Präsentation des Förderbescheides in der Kreisverwaltung. „Bei unserem Projekt geht es nicht nur um das Theaterspielen. Auch der gesellschaftliche Dialog und die Diskussion miteinander werden angeregt“, so Fründt weiter.

Weitere Informationen zu dem Theaterworkshop und der Veranstaltungsreihe gibt es beim Landkreis Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung, Telefon: 06421 405-1660, per E-Mail: jugendfoerderungmarburg-biedenkopfde.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...