Inhalt anspringen

Pressemitteilung HVO/2017

20.11.2017

Hessischer Verdienstorden für Frieda Brühl – Finanzminister Dr. Schäfer: "Ehrenamtliche Frauenpower für soziale Zwecke ist ein Vorbild für uns alle“

Frieda Brühl aus Dautphetal-Buchenau hat heute für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit den Hessischen Verdienstorden am Bande erhalten. Das Ehrenabzeichen, das vom Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier verliehen wird, wurde ihr von Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und der Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf, Kirsten Fründt, überreicht. „Sehr geehrte Frau Brühl, Sie haben sich über viele Jahrzehnte in unterschiedlichen Funktionen für das Gemeinwohl engagiert: bei den Landfrauen, im Evangelischen Frauenkreis, in Seniorenvereinigungen und im Partnerschaftsverein Dautphetal-Cikó. Soviel ehrenamtliche Frauenpower ist ein Vorbild für uns alle und wir möchten Ihnen heute ganz herzlich für Ihren gemeinnützigen Einsatz danken“, erklärte der Finanzminister.

„Sich mehr als die Hälfte des Lebens im Vorstand eines Vereins und darüber hinaus über viele Jahre und Jahrzehnte auch gleich in mehreren anderen Vereinigungen und Institutionen einzubringen, zeugt von einem wahren Ehrenamtsmarathon. Ich freue mich und danke Ihnen sehr für Ihre Beständigkeit und Ausdauer, wenn es darum geht, sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen“, sagte Landrätin Kirsten Fründt.

Frieda Brühl, Jahrgang 1937, ist gelernte Herrenschneiderin. Nach ihrer Gesellenprüfung 1955 absolvierte sie eine Weiterbildung zur Damenschneiderin und besuchte die Landwirtschaftsschule in Biedenkopf. Sie arbeitete in der Schneiderei ihres Vaters, bis sie 1963 ihren Mann heiratete, mit dem sie zwei Kinder hat.

Die Geehrte hat sich in verschiedenen Ehrenämtern für soziale Zwecke eingesetzt: Seit über 40 Jahren ist sie Vorsitzende des Landfrauen-Bezirksvereins Biedenkopf und bringt sich seither bis zum heutigen Tage außerordentlich bei den verschiedenen Projekten des Vereins ein. Die Erfahrungen, die sie bei den Landfrauen mit der Organisation von Veranstaltungen sammelte, brachte sie auch im Evangelischen Frauenkreis Buchenau ein. Dort gründete sie den „Jüngeren Frauenkreis“, dessen Bastel- und Handarbeiten auf Adventsbasaren für wohltätige Zwecke verkauft wurden.

Darüber hinaus engagiert sich Brühl auch bei verschiedenen Seniorenvereinigungen tatkräftig: So gründete sie 1976 den Altenclub Buchenau, der Freizeitaktivitäten für ältere Bürgerinnen und Bürger organisiert und ein beliebter Treffpunkt in Buchenau ist. Seit Gründung der Landesseniorenvereinigung Biedenkopf e.V. ist die Geehrte auch dort ehrenamtlich aktiv. Als Zweite Vorsitzende des Vereins bringt sich Brühl außerordentlich in den Sitzungen und bei der Betreuung von Veranstaltungen ein.

Seit dem Jahr 2000 engagiert sich Brühl auch im Vorstand des Partnerschaftsvereins Dautphetal-Cikó für die Völkerverständigung. Durch diese wohltätige Arbeit und die organisierten Begegnungen haben sich viele Dautphetaler und die ungarischen Gäste kennen- und schätzen gelernt.

Für ihren langjährigen und außergewöhnlichen Einsatz wurde Frieda Brühl bereits 1998 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Der Finanzminister erklärte: „Sehr geehrte Frau Brühl, Sie haben das Vereinsleben in Dautphetal und darüber hinaus durch Ihr langjähriges Engagement sehr bereichert. Immer, wenn es etwas zu tun gibt, packen Sie tatkräftig mit an – und das bis zum heutigen Tag. Heute können Sie sich jedoch ganz entspannt zurücklehnen – denn es ist Ihr Ehrentag und unser Dankeschön für Ihre außergewöhnliche Leistung!“

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...