Inhalt anspringen

Pressemitteilung 400/2017

23.11.2017

Den Alltag durchbrechen, Neues entdecken – Landkreis: auch im kommenden Jahr Ferienfreizeitangebote für Kinder und Jugendliche

Marburg-Biedenkopf – Auch im kommenden Jahr bietet die Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und siebzehn Ferienfreizeiten im Sommer und im Herbst an. Das Programm für die Ferienfreizeiten 2018 liegt vor. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Den Alltag durchbrechen – Neues entdecken, so lautet das Motto der Freizeiten im kommenden Jahr. „Mit dem Meeresrauschen an der Ostsee oder den Geräuschen des Waldes in Mittelhessen, unsere Ferienfreizeiten am Schubystrand, in Glücksburg und im heimischen Wolfshausen bieten nicht nur etwas für die Sinne, sondern auch viele sportliche und kreative Aktivitäten“, freut sich Landrätin Kirsten Fründt.

Neben der Lage der Freizeiteinrichtungen seien es vor allem die Inhalte, die zum Entdecken einladen. Dazu gehören neben Ausflügen und sportlichen Angeboten, Fußball und Basketball, Bogenschießen, Schwimmen und Tischtennis, auch Kreativwerkstätten, die dazu einladen sich mit bestimmten Fragen vertiefend auseinanderzusetzen.

Dieses neue Format sei erstmals im zurückliegenden Jahr angeboten worden, sagt der Leiter des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales, Uwe Pöppler. Mit Mitteln des Theaters experimentierten Jugendliche in einem viertägigen Workshop zur Lebensphase „Übergang von Schule und Beruf“. Andere widmeten sich der Mode und beschäftigten sich mit der Frage, wie Bekleidung und Persönlichkeit zusammenhängen. Eine dritte Gruppe füllte in einem Sportworkshop den Begriff Teamfähigkeit mit Leben.

Bewährt hat sich auch die Beteiligung der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Programm und Freizeitleben vor Ort. Dazu gehörten beispielsweise Lagerräte, in denen Delegierte der Kinder und Jugendlichen aus allen Haus- und Zeltgruppen ihre Wünsche und Anliegen einbringen und direkt mit den verantwortlichen Leitungen besprechen konnten.

„Ich finde das sind tolle Möglichkeiten für jungen Menschen, um Verantwortung zu übernehmen und unser demokratisches Gemeinwesen schön früh kennen- und verstehen zu lernen“, sagt Landrätin Kirsten Fründt.

Einfluss nehmen und Verantwortung übernehmen konnten Jugendliche auch, indem sie selbst Workshops oder offene Abende für andere Jugendliche mit Unterstützung der Betreuer vorbereitet und angeboten haben. Das brauche nicht nur die Bereitschaft der Freizeitteilnehmer, sondern insbesondere der Betreuerinnen und Betreuer. „Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und mit viel Flexibilität machen sie dies alles überhaupt erst möglich. Dafür bin ich allen Beteiligten sehr dankbar“, betont die Landrätin.

Anmeldungen zu den Freizeiten für unterschiedliche Altersstufen sind ab sofort möglich. Informationen und Anmeldeformulare sind in der Kreisverwaltung unter der Telefonnummer 06421 405-1493 sowie online unter www.marburg-biedenkopf.de/jugendportal erhältlich.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...