Inhalt anspringen

Pressemitteilung 392/2017

22.11.2017

Lesen mit der Landrätin – Die Grundschule Fronhausen nimmt am bundesweiten Vorlesetag teil

Marburg-Biedenkopf – „Im Spätsommer, als Papi vierzig wurde, bekam er eine Melancholie, und deshalb wollte er mit uns ein Baumhaus bauen…“ – so beginnt die Geschichte, die Landrätin Kirsten Fründt beim Vorlesetag an der Grundschule in Fronhausen erzählte. Sie nahm mit der lustigen Geschichte aus dem Buch „Dirk und ich“ von Andreas Steinhöfel die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a mit auf eine Reise ins Reich der Fantasie.

„Die Geschichten von ‚Dirk und ich‘ spielen im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Und Fronhausen ist ein Teil des Landkreises. Das alles ist eure Heimat“, sagte die Landrätin. „Bis wir mit dem Bauen endlich fertig waren, war auch schon der Herbst da, denn Papi brauchte fast zwei Monate“, las die Landrätin weiter vor. Der arme Vater hämmerte und verletzte sich alle zwei Wochen irgendwo neu. Die Helden der Geschichte, Dirk und Andreas, bekommen am Ende dann doch ihr Baumhaus.

„Erfrischend für ein Kinderbuch ist die lebensnahe Beschreibung. Denn auch Erwachsene sind nur Menschen, nicht perfekt und mit Fehlern und Problemen.“ Dies sei eine wichtige Lektion, wie die Landrätin feststellte.

Der Bundesweite Vorlesetag der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutschen Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr rund um den dritten Freitag im November statt. Der Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands. Die ehrenamtlichen Vorleser zeigen an diesem Tag wie schön und wichtig vorlesen ist. Ziel ist es, Kinder mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen und Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...