Inhalt anspringen

Pressemitteilung 331/2017

05.10.2017

Landkreis: Möglichkeiten der Beteiligung nehmen weiter zu – Dritte Auflage des Bürgerbeteiligungskataster nennt 209 verschiedene Angebote

Marburg-Biedenkopf – Mit der aktuellen Ausgabe des Beteiligungskatasters liegt nach der Erstauflage im Jahr 2015 bereits die dritte Dokumentation der verschiedenen Beteiligungs- und Informationsangebote der Kreisverwaltung Marburg-Biedenkopf vor.

Seitdem wurden einige neue Projekte in der Bürgerbeteiligung angestoßen und bereits laufende weiter vorangetrieben. Waren es im Jahr 2015 noch 170 Angebote zur Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis, sind es heute bereits 209.

„Damit dokumentieren wir ein weiteres Mal die Vielzahl an Möglichkeiten, die es für die Bürgerinnen und Bürger gibt, um Themen gemeinsam mit der Kreisverwaltung und Kreispolitik anzugehen und zu gestalten“, sagt Landrätin Kirsten Fründt.

Neue Angebote sind hinzugekommen, bereits bestehende wurden ausgebaut, zu diesem Schluss kommt die Neuauflage des Bürgerbeteiligungskatasters, die nun veröffentlicht wurde.

Die Übersicht listet neben den formal geregelten Kreisgremien (Ausschüsse, Kommissionen und Beiräte) auch sämtliche freiwilligen Verfahren wie beispielsweise Konferenzen, Workshops und Bürgerforen auf. Dabei dient das Beteiligungskataster der Information innerhalb der Kreisverwaltung und darüber hinaus als Grundlage für die weitere Entwicklung der Bürgerbeteiligung.

Das aktualisierte Bürgerbeteiligungskataster ist ab sofort online abrufbar unter www.mein-marburg-biedenkopf.de und auch als Broschüre im Kreishaus erhältlich. Weitere Informationen bietet der Fachdienst Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung, Telefon: 06421 405-1212, E-Mail: buergerbeteiligungmarburg-biedenkopfde .

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...