Inhalt anspringen

Amsterdam – Stadt der grenzenlosen Freiheit?

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Für: Jugendliche von 14 bis 17 Jahren

Hintergrund:
Durch die Vermischung unterschiedlicher Lebensstile und –gefühle gilt Amsterdam als weltoffene Stadt mit internationalem Flair. Doch auch dort scheinen sich bestimmte Bevölkerungsgruppen in eigenen Bezirken zusammenzufinden. Gemeinsam wollen wir einen Blick hinter die schillernden Fassaden der Stadt werfen und das deutsch-niederländische Verhältnis nach dem 2. Weltkrieg durch einen Besuch des Anne Frank Hauses beleuchten. Natürlich wollen wir darüber hinaus auch die schönen Seiten der Stadt mit ihren prachtvollen Grachten, gemütlichen Cafés und spannenden Sehenswürdigkeiten erkunden.

Amsterdams Geschichte:
Die einst beschauliche Siedlung rund um einen Damm am Fluss „Amstel“ entwickelte sich im Laufe der Jahre zur Hauptstadt der Niederlande und genießt auf der ganzen Welt ein tolerantes Image. Dieses liegt in der offenen (geistigen) Haltung Amsterdams aus dem 16. Jahrhundert begründet. Doch auch vor Amsterdam machen die politischen Diskussionen um Einwanderung und Flucht nicht halt. Der Ruf der weltoffenen und toleranten Stadt gerät zunehmend ins Wanken.

Anne Frank:
Als jüdisches Mädchen aus Furcht vor den Nationalsozialisten nach Amsterdam emigriert, verbrachte Anne zwei Jahre in einem kleinen Versteck im Hinterhaus der Prinsengracht 263. Dort schrieb sie Geschichten über sich selbst und das Leben im Hinterhaus nieder. Nach ihrer Verhaftung und Deportation verstarb sie in Gefangenschaft. Doch das kleine Tagebuch, welches ihr immer Kraft gegeben hatte, machte sie auf der ganzen Welt bekannt. Noch heute wird im Anne Frank Haus an ihre Geschichte erinnert.

Eckdaten

Teilnahmevoraussetzungen:
Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche von 14 bis 17 Jahren. Wenn eine besondere Unterstützung z. B. aufgrund einer Beeinträchtigung oder eine besondere Ernährung aufgrund einer Allergie oder Unverträglichkeit benötigt wird, sprechen Sie uns im Vorfeld an, damit wir alles Nötige vorbereiten können.

Veranstaltungsort und Anreise:
Die Veranstaltung wird durch den Landkreis Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugend-förderung, im A&O Amsterdam Zuidoost, Hogehilweg 22, 1101-CD Amsterdam, durchgeführt. Die Anreise erfolgt gemeinsam mit der Bahn, Treffpunkt ist der Hauptbahnhof Marburg. Genaue Zeiten für An– und Abreise werden mit der Zusage bekannt gegeben.

Kontakt:
Landkreis Marburg-Biedenkopf
Fachbereich Familie, Jugend und Soziales
Fachdienst Jugendförderung
Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg
Jan Fischer, Tel.: 06421 405-1704
FischerJmarburg-biedenkopfde

Informationen

AnmeldungAnmeldung erforderlich (siehe Link).
Anmeldeschluss: 16. April 2018

Eintritt

Kosten: 90 € pro Person
(inklusive Kosten für das Programm und die Betreuung, die An– und Abreise, die Unterkunft sowie die Verpflegung inkl. der Getränke zu den Mahlzeiten)

 

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...