Inhalt anspringen
Spendenkonto des Landkreises Marburg-Biedenkopf für Hochwasseropfer in den Kreisen Ahrweiler und Rhein-Erft: Überweisungen unter dem Verwendungszweck „Hochwasserhilfe“ an das Konto DE71 5335 0000 0021 0120 92. Mehr...

Wenn die Kleinsten gestresst sind

Resilienzentwicklung in der Krippe

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Tagesseminar für Fachkräfte aus dem u-3 Bereich und den Frühen Hilfen

Inhalte der Fortbildung

  • Zielsetzung:
    Ziel der Fortbildung ist die Erweiterung der Kompetenzen der Teilnehmenden, die Stressregulierungsfähigkeit und damit die Resilienzentwicklung von Kindern im U3-Bereich zu unterstützen. Im Mittelpunkt steht dabei die Umsetzung der Ergebnisse der modernen Neurobiologie in den Krabbelstubenalltag.
  • Inhalte:
    • Stress im frühen Kindesalter und Gesundheit im Erwachsenenalter
    • Neurobiologie zur frühkindlichen Entwicklung der Stressregulierungsfähigkeit
    • Auswirkungen der frühen Beziehungserfahrung
    • Stressregulierendes Beziehungsverhalten
    • Stressfaktoren im Krabbelstubenalltag
    • Regulierungshilfen in der Kindergruppe
  • Methoden:
    • Präsentation von Forschungsergebnissen
    • Selbsterfahrung zur Wahrnehmung von Stress
    • Entwicklung von Stresskurven im eigenen Arbeitsalltag
    • Austausch und Erarbeitung von Inhalten in Dyaden und Kleingruppen
    • Fallbesprechung
  • Ihre Dozentin:
    • Ilse Röder-Debus
      M.A. Päd., Traumahilfe e.V., Dozentin für Traumapädagogik, Stressregulierung, Konfliktpädagogik

Informationen

AnmeldungAnmeldeschluss: 20. September 2021

Eintritt

Teilnahmebeitrag: 25 Euro

Vielen Dank fürs Teilen

Erläuterungen und Hinweise

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...