Inhalt anspringen

Tag der offenen Gesellschaft

Miteinander ins Gespräch kommen bei Essen und Trinken!

Veranstaltungsinformationen

Datum & Uhrzeit

Die große Mehrheit in unserem Land lebt gerne in einer offenen Gesellschaft. ABER: Eine offene Gesellschaft gibt es nur dann, wenn genug Menschen für Sie eintreten.

Landrätin Kirsten Fründt lädt Sie ein:

  • zusammenzukommen
  • miteinander zu sprechen
  • zu diskutieren

auch mit Menschen, mit denen Sie sonst nie sprechen würden.

Für das leibliche Wohl wird mit süßen und herzhaften Speisen sowie Getränken gesorgt. Damit Eltern an der Tafel und den Gesprächen teilnehmen können, steht eine Kinderbetreuung zur Verfügung.
Lassen Sie sich außerdem vom fast forward theatre überraschen.

Hintergrund

Der „Tag der Offenen Gesellschaft“ geht auf die Initiative der offenen Gesellschaft zurück und findet dieses Jahr zum dritten Mal deutschlandweit statt.

Die „Initiative der offenen Gesellschaft“ ist eine parteiunabhängige, bürgerschaftliche Initiative und tritt für die freie und offene Gesellschaft ein, wie sie das Grundgesetz definiert.

Die Initiative ist in 2016 ins Leben gerufen worden und wird vom Bundesministerium für Familie und Soziales im Rahmenprogramm „Demokratie leben!“ gefördert. Zu ihren Partnern gehören unter anderem die Robert Bosch Stiftung, die Bertelsmann-Stiftung, die Diakonie, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und der Bundesverband der Landfrauen. Mitbegründer ist Prof. Dr. Harald Welzer, der im November vergangenen Jahres im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landkreises im Landratsamt einen Vortrag hielt.

Um Anmeldung wird gebeten:

Fachdienst Bürgerbeteiligung und Ehrenamtsförderung
Tel.: 06421 405-1518
E-Mail buergerbeteiligungmarburg-biedenkopfde
www.mein-marburg-biedenkopf.de

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...