Inhalt anspringen

Tagespflegepersonen zertifiziert

09.07.2018

Kreis und Universitätsstadt zertifizieren Tagespflegepersonen. Grundqualifikation umfasst 160 Unterrichtsstunden. Landrätin Kirsten Fründt und Stadträtin Kirsten Dinnebier übergaben die Zertifikate.

Am 19. Juni 2018 erhielten während einer kleinen Feierstunde in den Räumen der Evangelischen Familienbildungsstätte Marburg (fbs) neun Kursteilnehmerinnen aus der Universitätsstadt Marburg und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf ihre Zertifikate zur Tagespflegeperson.

Landrätin Fründt und Stadträtin Dinnebier beglückwünschten die Teilnehmerinnen zum erfolgreichen Abschluss der Grundqualifizierung. Landrätin Fründt betonte, dass sich die Teilnehmerinnen die Entscheidung, diesen verantwortungsvollen Weg einzuschlagen, sicher nicht leicht gemacht hätten. Beide bekundeten dass es Anerkennung verdiene die Bereitschaft, die Verantwortung für Erziehung, Bildung und Betreuung der ihnen anvertrauten Kinder in diesem prägenden Alter anzunehmen.

Es sei vor allem eine der schönsten beruflichen Aufgaben, an der Entwicklung von Kindern teilzuhaben und diese aktiv und kompetent mitgestalten zu können, stellte Stadträtin Dinnebier fest.

Die Referentinnen Sabine Rother-Holste, Corinna Becker und der Referent Stefan Gaberdiel qualifizierten die Teilnehmerinnen. Sie würdigten das immer große Engagement und die Freude der Teilnehmenden.

Die Absolventinnen Sandra Fischbach, Amelie Siegmund, Birgit Dietz, Cordula Schmidt, Sigrid Reinhard, Nelivia Bohl, Annette Schrowangen-Busch, Claudia Schmidt und Christine Friedrich nahmen anschließend dankend ihre Zertifikate entgegen.

Landrätin Kirsten Fründt und Stadträtin Kirsten Dinnebier würdigten abschließend die Kindertagespflege als eine der tragenden Säulen der Betreuungsangebote im Landkreis Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg und wünschten den Kursteilnehmerinnen alles Gute für ihre berufliche Zukunft.

Bereits seit vielen Jahren führt die fbs Marburg im Auftrag von Stadt und Landkreis die Tagespflege-Ausbildung auf der Grundlage eines bundesweit angewandten Curriculums des Deutschen Jugendinstituts (DJI) durch. Über die Basisqualifikation dieses Kurses hinaus werden über die Universitätsstadt Marburg, den Landkreis Marburg-Biedenkopf und die fbs fortlaufend Fortbildungsveranstaltungen oder Austauschtreffen zu unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten angeboten.

Vielen Dank fürs Teilen

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos ...