Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
24.01.2015 - Anmeldung der Schulanfänger in den Grundschulen

Gemäß § 58 Abs. 1 des Hessischen Schulgesetzes (HSchG) in der Fassung vom 14.06.2005 (GVBl. I S. 441), zuletzt geändert am 22.05.2014 (GVBI. I S. 134) beginnt für alle Kinder, die bis zum 30.06.2016 das 6. Lebensjahr vollenden, die Schulpflicht am 01.08.2016. Unterrichtsbeginn ist Montag der 29.08.2016.

Zum Zwecke der Einschulung sollen diese Kinder und solche, die bisher vom Schulbesuch zurückgestellt waren, erfasst werden. Da bei der Anmeldung die deutschen Sprachkenntnisse der Kinder festzustellen sind und im Bedarfsfalle vor der Einschulung für die Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse Förderung in Form von Vorlaufkursen erfolgen soll, ist die Anmeldung in der Woche vom

09.03. bis 13.03.2015

vorgesehen.

Kinder, die nach dem 30.06.2010 geboren sind, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten aufgenommen werden. Die Entscheidung hierüber trifft gemäß § 58 Abs. 1 Satz 4 HSchG die Schulleiterin oder der Schulleiter unter Berücksichtigung des schulärztlichen Gutachtens. Bei Kindern, die nach dem 31. Dezember 2016 das 6. Lebensjahr vollenden, kann die Aufnahme vom Ergebnis einer zusätzlichen Überprüfung der geistigen und seelischen Entwicklung durch den Schulpsychologischen Dienst abhängig gemacht werden.

Erziehungsberechtigte, die ihre Kinder in einer Privatschule, z.B. in der Freien Waldorfschule in Marburg anmelden wollen oder bei denen zu erwarten ist, dass sie stationär untergebracht werden müssen, werden gebeten, dies der zuständigen Schule mitzuteilen.


Marburg, 12.01.2015
DER KREISAUSSCHUSS
DES LANDKREISES MARBURG-BIEDENKOPF


gez.
Marian Zachow
Erster Kreisbeigeordneter

Logo PDF
(12 KB)

[ schließen ]