Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Volkshochschule des Landkreises bietet Sonderzugreise nach Kroatien an - Reise erfolgt vom 7. bis zum 14. Mai
(Pressemeldung 2/2006 vom 02.01.2006) Marburg-Biedenkopf – „Diese Sonderzugreisen der vhs sind immer hervorragend organisiert und macht allen Teilnehmern ernorm viel Spaß. Ich bin mir sicher, dass auch das diesjährige Ziel „Kroatien“ ein Erfolg wird“, so Landrat Robert Fischbach.

Kroatien zieht sich von der Adria bis zu den äußersten Ausläufern der Julischen Alpen im Westen und der Donautiefebene im Nord-Osten und bedeckt eine Fläche von 56.542 Quadratkilometern. Kroatien ist ein Knotenpunkt, an dem im Laufe der Jahrhunderte immer schon Orient und Okzident, Zentral- und Südeuropa aufeinander trafen und sich daher lateinische, germanische und slawische Kultur mit beachtlichem Ergebnis vermischten. Viele historische Bauten erzählen von einer ereignisreichen Vergangenheit. Das Land ist ungeheuer reich an unterschiedlichsten Landschaftsformen, wobei mehr als tausend Inseln und Inselchen hervorstechen, die sich wie eine Kette an der malerischen Küste mit unzähligen kleinen Buchten entlang ziehen.

Im Norden der jungen Republik Kroatien liegt die bekannte Halbinsel Istrien. Inmitten einer üppigen Vegetation mit dunklen Zypressen, hohem Lorbeer, Myrthen, Pinien und einem angenehmen Klima liegen bekannte Orte wie Opatija (einst nobler Badeort der K.u.K.-Monarchie, auch das österreichische Nizza genannt) und Lovran.
Diese beiden Orte, direkt an der Kwarner Bucht, sind die Ausgangspunkte für zahlreiche Unternehmungen.

Vorläufiges Programm
Istrienrundfahrt: Diese hauptsächlich zu Kroatien gehörende Halbinsel ist geschichtlich eng mit der Republik von Venedig und der österreichischen Monarchie verbunden. Rovinj, Porec und Krculi sind Stationen dieses Ausflugs, der uns über Landwirtschaft, Fischerei und Muschelzucht in der Bucht von Limfjord informiert. Plitvicer-Seen:
In einem Talkessel, der von bewaldeten Bergen umgeben ist, liegen 16 große und kleine Seen. Das Wasser fließt ihnen aus zahlreichen Flüsschen und Bächen zu, und die Seen sind über schäumende Kaskaden und rauschende Wasserfälle miteinander verbunden. Die Dramatik dieser Landschaft bot den idealen Rahmen für die Karl-May-Verfilmung „Der Schatz im Silbersee". Diese weltweit einzigartige Landschaft wurde 1949 zum Nationalpark erklärt und 1979 von der UNESCO dem Weltnaturerbe zugeordnet.
Inselrundfahrt: Mit Bus und Fähre gelangt man auf die Insel Cres, das bergige Eiland der Kwarner Bucht mit 65 km Länge. In der gleichnamigen Hauptstadt hat die Republik von Venedig großartige Spuren hinterlassen. Ebenfalls mit der Fähre erreicht man Krk, die größte der über 1000 Inseln, Inselchen und Felsen der kroatischen See.
Opatija/Rijeka: Die Fahrt führt an der Küste entlang zunächst nach Rijeka, eine wichtige Industriestadt Kroatiens, und dann nach Opatija, ein Ort, der sich von einem Kloster in malerischer Landschaft ab Mitte des 19. Jahrhunderts mit seinem milden Klima zu einem beliebten Badeort entwickelt hat.
Pula:
Pula oder - wie es in kroatisch heißt - Pola ist die größte Stadt Istriens mit unzähligen Zeugen aus der Römerzeit. Arena, Tempel, Triumphbogen, Herkulestor sind Ziel dieser Besichtigungsfahrt.

Information und Anmeldung: vhs Marburg-Biedenkopf, bei Heidemarie Schneider, Schulstr. 4, 35091 Cölbe, Tel. 06421/9857-19.
Keine Beschreibung vorhanden...
Download Druckversion

[ schliessen ]