Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Volkshochschule bietet Fahrt nach Polen an - Mehr als 450 Senioren wollen nach Danzig und Koscierzyna
(Pressemeldung 16/2003 vom 20.01.2003) Die neue Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Koscierzyna entwickelt sich sehr positiv, sagte Landrat Robert Fischbach bei der Vorstellung des Programms für die Fahrt der Volkshochschule im Mai. Die von der Volkshochschule des Landkreises Marburg-Biedenkopf (vhs) angebotene Studienreise für Senioren vom 18. bis 25. Mai soll nach Danzig und Koscierzyna führen. Gabriele Clement, die Fachbereichsleiterin des Fachbereichs Bildung und Sport (inklusive der Volkshochschule) und Heidemarie Schneider, die zuständig für die Seniorenbildung bei der vhs ist, erläuterten, dass über 450 Personen dieses Angebot nutzen wollen.

Diese sehr positive Resonanz steht einerseits für die große Akzeptanz der von der vhs durchgeführten Studienreisen, sie steht aber auch für das Interesse am neuen Partnerkreis Koscierzyna in Polen und am baldigen EU-Partner Polen.

Pommern oder Westpreußen, ein Land an der "Waterkant der Ostsee´`, eng verbunden mit deutscher, polnischer und europäischer Geschichte. Unendliche, grüne Wälder ziehen sich über sanfte Bodenwellen, in die kleine, klare Seen eingebettet sind. Das Herz dieser Landschaft ist die Kaschubei, deren Bewohner herrliche Stickereien herstellen, in denen man die satten Farben des Landes Rot-Grün-Blau bewundern kann. Ein Teil der Kaschubei ist der Kreis Koscierzyna, mit dem der Landkreis Marburg-Biedenkopf im Jahr 2000 einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet hat. Kommunale Partnerschaften bestehen auch zwischen Cölbe und der Stadt/Gemeinde Koscierzyna sowie zwischen Ebsdorfergrund und Liniewo, das ebenfalls zu diesem polnischen Kreis gehört.

Danzig, Hauptstadt des Bezirks Pommern und alte Hanse-Stadt mit architektonischen Meisterwerken, die dank liebevoller Restaurierungsarbeiten in der Altstadt heute wieder in altem Glanz erstrahlen, wird sich den Besuchern präsentieren. Viele Jahrhunderte eine der reichsten Städte Europas wurde dieser wichtige Ostseehafen von Menschen unterschiedlichster Nationalität geprägt, so dass hier ein geeintes Europa schon Tradition hatte, lange bevor es für uns Realität wurde.

Die Unterbringung erfolgt in ausgezeichneten Mittelklasse-Hotels in Danzig. Eines der Hotels liegt direkt am Ostseestrand, die anderen befinden sich am Rande der Altstadt, also in äußerst zentraler Lage.

Das Ausflugsprogramm sieht unter anderem vor: Fahrt zur Marienburg, der größten Kreuzritterburg nördlich der Alpen, die Halbinsel Hela mit Besuch in Krockow, dem Familienbesitz der Grafen von Krockow, die Frauenburg am Frischen Haff sowie eine Schifffahrt auf dem Oberländischen Kanal mit einem Aufenthalt in Elbing. Die Städte Zoppot, Gdingen, Oliwa mit einem Orgelkonzert in der berühmten Kathedrale und ein Besuch der Westerplatte sind weitere Programmpunkte. Im Blickfeld steht natürlich besonders der Besuch der Kaschubische Schweiz mit dem Partnerkreis des Landkreises Marburg-Biedenkopf – Koscierzyna.
[ schliessen ]