Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Sternsinger besuchten die Kreisverwaltung
(Pressemeldung 4/2010 vom 08.01.2010)

Marburg-Biedenkopf – Am Donnerstag haben Caspare, Melchiore und Balthasare den Weg ins Landratsamt nach Marburg-Cappel gefunden. Die Sternsinger aus Schröck und Moischt besuchten Landrat Robert Fischbach.

„Ich finde das sehr gut, dass ihr uns trotz der winterlichen Kälte den Segen in das Kreishaus bringt. Es ist wichtig für Not leidende Kinder und Jugendliche in aller Welt zu sammeln. ‚Komm, geh mit – Kinder finden neue Wege!’ So lautet das Motto aus dem Beispielland der Sternsinger-Aktion 2010, dem Senegal. Wir sollten uns in Erinnerung rufen, dass wir hier gänzlich andere Rahmenbedingungen zum Leben haben als es der Senegal derzeit bieten kann“, sagte Landrat Robert Fischbach beim Besuch der Sternsinger, die unter der Leitung von Dorothea Pfeffer und Karin Boguth gekommen waren. Er überreichte eine Spende für die Aktion sowie Süßigkeiten und warmen Kakao als Anerkennung für das Engagement der Sternsinger.

Landrat Fischbach wünschte den Sternsingern viel Erfolg für ihre Aktion.

Abschließend schrieben die Sternsinger die traditionelle Segensbitte “20*C+M+B*10” an den Eingang des Kreishauses. Die Buchstaben, eingebettet von der Jahreszahl, stehen für „Christus mansionem benedicat” – „Christus segne dieses Haus”.

PM004-190-Sternsinger
Die Sternsinger brachten auch am Landratsamt die traditionelle Segensbitte “20*C+M+B*10” an. Landrat Robert Fischbach half dabei, indem er eine der Sternsingerinnen dafür hoch hob.
Download Druckversion

[ schliessen ]