Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landrat Robert Fischbach händigte zwei Ehrenbriefe des Landes Hessen an verdiente Bürger aus Biedenkopf und Bad Berleburg aus
(Pressemeldung 19/2004 vom 23.01.2004) „Die Aushändigung der Landesehrenbriefe ist zugleich eine Anerkennung des großen, langjährigen ehrenamtlichen Engagements der Ausgezeichneten im sozialen Bereich,“ sagte Landrat Robert Fischbach im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus in Marburg-Cappel.

Die Anregung, Kurt Schulten und Ulrich Gottschalk mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch den Landesvorsitzenden des Bundesverbandes für Rehabilitation und Interessenvertretung Behinderter (BDH), Herrn Hans-Dieter Haxel, ausgesprochen.

Kurt Schulten aus Biedenkopf war von 1971 bis 1981 stellvertretender Vorsitzender, Vorsitzender und Kassierer des Bundesverbandes für Rehabilitation und Interessenvertretung Behinderter, Kreisverband Mettmann und anschließend bis 1999 stellvertretender Vorsitzender und Vorsitzender des BDH, Kreisverband Biedenkopf. Aufgrund einer Kopfverletzung im Krieg war er sensibel für die Belange Hirnverletzter und ist bereits seit fast 60 Jahren Mitglied und davon 28 Jahre im Vorstand des BDH tätig. Im Jahre 2000 wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Kreisverbandes Biedenkopf ernannt.

Ulrich Gottschalk aus Bad Berleburg war von 1959 bis 2000 stellvertretender Vorsitzender, Vorsitzender und Kassierer des Bundesverbandes für Rehabilitation und Interessenvertretung Behinderter – Kreisverband Wittgenstein-Bad Berleburg und ist seit 2000 stellvertretender Kassierer des BDH-Kreisverbandes Biedenkopf. Aufgrund der Erfahrungen einer Kopfverletzung im Januar 1945 wurde er schon 1946 Mitglied im BDH. Damit ist er fast 60 Jahre Mitglied und davon 44 Jahre im Vorstand des BDH.
[ schliessen ]