Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
KreisJobCenter: Guter Start ins neue Jahr
(Pressemeldung 39/2007 vom 31.01.2007) Marburg-Biedenkopf – Fast konstant halten konnte das KreisJobCenter die Zahl der Arbeitslosen im Januar 2007. Dies ist vor dem Hintergrund des saisonbedingten erwartbaren Anstiegs der Arbeitslosenzahlen im Januar erfreulich. Konnte das KreisJobCenter im Dezember mit 4.994 Arbeitslosen den niedrigsten Stand seit seinem Bestehen vermelden, stieg die Zahl im Januar um 30 Personen auf 5.024 Arbeitslose. Hierbei sind in Marburg 2.701, in Stadtallendorf 1.260 und in Biedenkopf 1.063 Arbeitslose gemeldet.

306 Personen sind im Januar 2007 in den ersten Arbeitsmarkt oder in Ausbildung integriert worden. Von den 295 Arbeitsaufnahmen auf dem ersten Arbeitsmarkt waren 214 sozialversicherungspflichtig und 81 so genannte Mini-Jobs.

Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften fiel im Januar leicht von 8.033 auf 8006. Die Zahl der erwerbsfähigen Hilfeberechtigten fiel ebenfalls von 10.849 auf 10.822.

1.188 Kunden nahmen im Januar an Qualifizierungs- und Beschäftigungsangeboten teil. Dies bedeutet, dass in diesem Monat über 23 Prozent der Arbeitslosen an Angeboten zur aktiven Förderung der Arbeitsmarktchancen teilnahmen.

Im Januar waren 658 Arbeitsgelegenheiten besetzt. Hierbei wurden für 554 Arbeitsgelegenheiten individuell abgestimmte Qualifizierungs-, Vermittlungs- und Betreuungsleistungen angeboten.

„Trotz saisonalem Gegenwind sind wir gut ins Neue Jahr gestartet. Das sehr gute Niveau des Vorjahres bei der Integration in Arbeit und Ausbildung noch zu steigern, ist unser Ziel,“ bemerkt der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern.

„Wege, dieses Ziel zu erreichen sind neben der individuellen Qualifizierung zum Beispiel verstärkte Unterstützungsangebote zur Erhöhung der räumlichen Mobilität unserer Kunden“, ergänzt die Leiterin des KreisJobCenters Andrea Martin.
[ schliessen ]