Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Komm rein - mach mit: Berufeparcours für 7. Klassen regionaler Haupt-, Real- und Förderschulen geplant – Veranstaltung bietet frühzeitigen Einblick in die Berufsorientierung

Gemeinsame Pressemitteilung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg, Marburg, 12. April 2011

Veranstaltung bietet frühzeitigen Einblick in die Berufsorientierung

Marburg-Biedenkopf – Im Rahmen des OloV-Prozesses hat die Steuerungsgruppe des Landkreises Marburg-Biedenkopf und der Universitätsstadt Marburg eine zentrale Berufsorientierungsveranstaltung auf den Weg gebracht. „Komm rein – mach mit“ ermöglicht allen Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen der Schulen mit den Schulformen Haupt-, Real- und Förderschule die Möglichkeit eines frühzeitigen Einstiegs in die Berufsorientierung. OloV steht für Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit bei der Schaffung und Besetzung von Ausbildungsplätzen in Hessen.

Vom 20. bis 22. September 2011 können sich die Schülerinnen und Schüler in einem selbst gewählten Berufsfeld praktisch ausprobieren, um so einen Einblick in ihre Stärken und Interessen zu erhalten, die für die eigene berufliche Orientierung wichtig sind. Während des Parcours werden die Jugendlichen von Fachkräften und Ausbildungspaten begleitet. Auch die Eltern der teilnehmenden Jugendlichen erhalten im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit, sich über Themen zur Berufsorientierung zu informieren und den Berufeparcours kennenzulernen.

Geplant und veranstaltet wird „Komm rein – mach mit“ durch das BBZ Berufsbildungszentrum Marburg gGmbH der Kreishandwerkerschaft Marburg und dem Verein zur Förderung bewegungs- und sportorientierter Jugendsozialarbeit (bsj) Marburg e.V.. Hier konnten für die kooperative Umsetzung zwei regionale Bildungsträger gewonnen werden, die im Themenfeld der Berufsorientierung bereits über vielfältige Erfahrungen verfügen.

Darüber hinaus werden weitere Netzwerkpartner am Übergang Schule-Beruf in die Umsetzung mit eingebunden. Stattfinden wird die Veranstaltung in den Räumlichkeiten des Berufsbildungszentrums Marburg. Für die als innovativ eingestufte Veranstaltung werden im Wesentlichen Fördermittel aus OloV zur Verfügung gestellt.

OloV war zunächst eine Initiative des Hessischen Paktes für Ausbildung. Seit Ende 2008 wurde daraus eine landesweite Strategie. Gemeinsames Ziel aller Paktpartner ist es, allen ausbildungswilligen und -fähigen Jugendlichen eine Chance auf eine berufliche Ausbildung anzubieten. OloV wird gefördert von der Hessischen Landesregierung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, des Hessischen Kultusministeriums und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds.

Weitere Informationen: Kreisausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Fachbereich Familie, Jugend und Soziales, Fachdienst Jugendförderung / OloV-Regionalkoordination, Evelyne Rößer, Bismarckstraße 16b, 35037 Marburg, Telefon 06421/405-1730, E-Mail RoesserE@marburg-biedenkopf.de
 

zurück