Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
„GesundRichtungZukunft“ rückt betriebliche Gesundheitsförderung in den Mittelpunkt – Gesundheit von Mitarbeitern fördern und erhalten: Regionales Netzwerk soll Arbeitgeber unterstützen

Pressemitteilung 167/2013 vom 10.05.2013

Marburg-Biedenkopf – Betriebliche Gesundheitsförderung bietet eine breite Palette von Themen und Maßnahmen, den Chancen und Risiken der heutigen Arbeitswelt zu begegnen. Doch die Information und bedarfsorientierte Umsetzung ist für kleine und mittelständische Unternehmen häufig zu zeitaufwändig, personal- und kostenintensiv. Mit dem Projekt „GesundRichtungZukunft“ sollen im Landkreis Marburg-Biedenkopf regionale Strukturen geschaffen werden, die es Arbeitgebern erleichtern, die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig zu fördern und zu erhalten.

„Gesundheit und Wohlbefinden steigern die Motivation, Leistungsfähigkeit und letztendlich auch die Produktivität“, fasst der Erste Kreisbeigeordnete und Gesundheitsdezernent des Landkreises Marburg-Biedenkopf, Dr. Karsten McGovern, die Ziele des Vereins „GesundRichtungZukunft im Landkreis Marburg-Biedenkopf e.V.“ zusammen, dessen Vorstandsvorsitzender er ist. Das Projekt ist in die Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf eingebettet und wird von der Gesundheitswissenschaftlerin und Netzwerkexpertin Dr. med. Sabine Hofmann von Jobbalance geleitet. Unterstützt wird sie dabei von Dorothee Oldenburg als Projektmanagerin.

Immer häufiger wird mittelständischen Unternehmen empfohlen, so auch im Entwurf Präventionsgesetzes der Bundesregierung, ihren Beschäftigten eine umfassende und effiziente Gesundheitsförderung über regionale Netzwerke anzubieten. Der nachhaltige Erfolg beruht auf einer kontinuierlichen Präsenz des Themas Gesundheit bei den teilnehmenden Unternehmen und nicht auf immer wiederkehrenden Einzelaktionen. Derzeit wird im Landkreis Marburg-Biedenkopf in Zusammenarbeit mit der IHK Kassel-Marburg ein Kooperationsnetzwerk für kleine und mittelständische Unternehmen und Gesundheitsanbieter aufgebaut.

„Für uns ist es wichtig, von den Serviceleistungen des Netzwerks ,GesundRichtungZukunft’ zu profitieren. Wir haben großes Interesse daran, uns um die Gesundheit unserer Beschäftigten zu kümmern, aber keine Zeit uns selbst in die Thematik einzuarbeiten“, erklärte Vorstandsmitglied Gerlinde Hof von der Geschäftsführung der Firma Hof Sonderanlagenbau in Lohra.

„Für besonders wichtig halte ich es derzeit, die regionalen Unternehmen zum Thema psychische Gesundheit zu informieren“, ergänzt Oskar Edelmann, stellvertretender  Hauptgeschäftsführer der IHK Kassel-Marburg und ebenfalls Vorstandsmitglied des Vereins „GesundRichtungZukunft“. „Alle Statistiken von Krankheitsdaten haben inzwischen ihren Fokus auf psychische Erkrankungen gelegt und die Ergebnisse deuten auf einen Anstieg in der deutschen Bevölkerung hin“, führte Oskar Edelmann weiter aus.

Gerne wird alleine bei den Anforderungen der heutigen Arbeitswelt der Grund für die Zunahme gesucht. Aber die Ursachen sind wohl vielschichtig und nur unter Beachtung der gesamten Lebenssituation zu erfassen. Das Erkennen psychischer Belastungsfaktoren im Unternehmen ist der erste wichtige Schritt, um geeignete Maßnahmen zur Beseitigung einzuleiten. Immer mehr setzt sich allerdings die Erkenntnis durch, dass sich auch Krisensituationen im privaten Umfeld direkt auf die Arbeitsleistung auswirken.

Mit der Auftaktveranstaltung „Psychische Gesundheit – eine Herausforderung für Unternehmen“ am 17. Juni 2013 ab 16:30 Uhr wird sich „GesundRichtungZukunft im Landkreis Marburg-Biedenkopf“ vorstellen. Die Veranstaltung findet im Tagungsgebäude des Landratsamtes in Marburg statt. Informationen und auch schon Angebote zum Thema Psychische Gesundheit werden Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Personalverantwortliche und Interessierten präsentiert. Informationen zur Veranstaltung und zum Kooperationsnetzwerk im Internet unter www.gesundrichtungzukunft.de.


Sie wollen mit dem Projekt "GesundRichtungZukunft" im Landkreis Marburg-Biedenkopf regionale Strukturen zur betrieblichen Gesundheitsförderung schaffen: (von links) Oskar Edelmann, Dorothee Oldenburg, Dr. Karsten McGovern, Dr. Sabine Hofmann und Gerlinde Hof. (Foto: Landkreis)

Download Druckversion


Sie wollen mit dem Projekt "GesundRichtungZukunft" im Landkreis Marburg-Biedenkopf regionale Strukturen zur betrieblichen Gesundheitsförderung schaffen: (von links) Oskar Edelmann, Dorothee Oldenburg, Dr. Karsten McGovern, Dr. Sabine Hofmann und Gerlinde Hof. (Foto: Landkreis)
 





[ schliessen ]