Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Gemeinsame Pressemitteilung von Landkreis Marburg-Biedenkopf und „Arbeit und Bildung e.V.“ * NORA unterstützt Frauen auf dem Rückweg ins Berufsleben - Landkreis Marburg-Biedenkopf nimmt mit Angebot zur beruflichen Integration mit angeschlossener Kinderbetreuung Vorreiterrolle ein
(Pressemeldung 13/2010 vom 18.01.2010)

Marburg-Biedenkopf – NORA hilft auf dem Rückweg in den Arbeitsmarkt. Die Abkürzung NORA steht für  „Neubeginn – ¬¬Orientierung – Arbeit“ und ist ein Programm des Landkreises Marburg-Biedenkopf,  das vom KreisJobCenter (KJC) in Zusammenarbeit mit dem Bildungsträger „Arbeit und Bildung e.V.“ organisiert und angeboten wird. Das Programm richtet sich an Kundinnen des KreisJobCenters Marburg-Biedenkopf und soll speziell Frauen unterstützen, sich nach einer Familienphase oder längerer Phase von Arbeitslosigkeit wieder dem Arbeitsmarkt zuzuwenden.

„Die bundesweite Befragung der JobCenter hat ergeben, dass für Frauen insgesamt zu wenig Förderung angeboten wird. Wir sind im Landkreis Marburg-Biedenkopf stolz darauf, hier durch zahlreiche Projekte eine positive Ausnahme zu sein“, betonte der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern bei der Vorstellung des Projektes am Montag in Marburg. NORA sei das beste Beispiel dafür, dass man durch eine begleitende Kinderbetreuung vor Ort die Mütter dazu motivieren kann, auch die Zeit der Kindererziehung für die Entwicklung beruflicher Perspektiven zu nutzen, so Dr. McGovern weiter.

„NORA ist eine der wenigen Stellen, die arbeitslose Frauen beraten und coachen und die den ratsuchenden Frauen gleichzeitig im Zimmer nebenan qualifizierte Kinderbetreuung anbieten. Darauf haben wir lange gewartet. Und ich freue mich, dass das KreisJobCenter diesem so zugestimmt hat“, ergänzte Rainer Dolle, Geschäftsführer und Pädagogischer Leiter von Arbeit und Bildung e.V.

Mit der parallel angebotenen Kinderbetreuung, die es Müttern ermöglicht, an den Angeboten teilzunehmen und gleichzeitig die Beruhigung zu haben, dass ihre Kinder gut betreut sind, nimmt der Landkreis Marburg-Biedenkopf in der Landschaft der Bildungsangebote eine Vorreiterrolle ein. Es stehen zwei erfahrene Pädagoginnen und eine Erzieherin für das Gesamtprojekt zur Verfügung. Das Angebot wird im Auftrag des KreisJobCenters Marburg-Biedenkopf vom Bildungsträger Arbeit und Bildung e. V. durchgeführt.

 Das Angebot der Beratungsstelle unterteilt sich in zwei Module. Zunächst bietet es den Kundinnen einen individuellen Eintritt an. In der ersten Sequenz werden individuelle Beratungs- und Betreuungstermine bei jeweils einer Beraterin oder im gemeinsamen Beratungsrunden angeboten. Im Rahmen dieses Moduls werden Standortbestimmung, Profilbildung, Berufsinteressen, Bewerbungsoptimierung sowie individuelle Beratung rund um die Thematik „Frau im Spannungsfeld zwischen Familie und Beruf“ aufgegriffen.
 
 Anschließend besteht die Möglichkeit in eine Seminar- und Gruppenphase einzutreten. Neben fachlichen Themen hinsichtlich einer Arbeitsaufnahme oder einem EDV-Training beinhaltet diese Phase auch ein Praktikum. Die Gruppenphase wird ebenfalls in Teilzeitform angeboten.
 
 Die Teilnehmerinnen sind in der Regel durchschnittlich fünf Monate im Beratungs- und Betreuungsangebot. Ziel der Maßnahme ist eine nachhaltige Heranführung und Integration in den Arbeitsmarkt.

Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern informierte sich über den erfolgreichen Verlauf der Programms ´´NORA´´. Mit dabei: Mitarbeiterinnen von Arbeit und Bildung sowie Teilnehmerinnen. Vorschau - Foto: Landkreis
"Die Möglichkeit der Kindererziehung schafft Vertrauen und nimmt Ängste": Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Karsten McGovern informierte sich über den erfolgreichen Verlauf der Programms "NORA". Mit dabei: Erzieherin Valentina Schweizer (vorne, links), Leon (4, Sohn der Teilnehmerin Daniela Decker) sowie (hinten, von links) Meggy Willmeroth (Arbeit und Bildung), die Teilnehmerinnen Daniela Decker und Nicole Petraglia sowie Kordula Weber (Arbeit und Bildung). Foto: Landkreis
Download Druckversion

[ schliessen ]