Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Freizeitgestaltung von Mädchen
(Pressemeldung 21/2004 vom 28.01.2004) Die Arbeitsgemeinschaft „Mädchengerechte Jugendhilfe im Landkreis Marburg-Biedenkopf“ befasst sich mit der Freizeitgestaltung, deren Möglichkeiten, Wünschen und Grenzen für Mädchen in der Region und hat als Einstieg in das Thema eine Referentin über das Siegener Zentrum für Jugendforschung eingeladen.

Die Arbeitsgemeinschaft besteht bereits seit vielen Jahren und ist nach § 78 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes vom Jugendhilfeausschuss des Kreises anerkannt. Zu den Sitzungen finden sich regelmäßig Frauen zusammen, die mit Mädchen direkt arbeiten oder sich für eine Verbesserung ihrer Lebenssituation im Kreisgebiet engagieren möchten. Neue interessierte Frauen sind bei den Sitzungen stets willkommen.

In der letzten Zeit hatte sich die Arbeitsgemeinschaft intensiv mit der beruflichen Orientierung von Mädchen befasst und dazu ein ausführliches Informations- und Positionspapier erarbeitet. Dieses Papier wird zur Zeit gerade im Fachausschuss Jugendhilfeplanung Landkreises beraten.

Mit dem Einbringen der Diskussionsvorlage hat die Arbeitsgemeinschaft diesen Themenkomplex nun weitgehend abgeschlossen.

Bei ihrer letzten Sitzung haben sich die Anwesenden darauf verständigt, nun über einen längeren Zeitraum den Bereich der Freizeitgestaltung von Mädchen und jungen Frauen zu fokussieren. Als Einstieg dazu soll die nächste Veranstaltung dienen, die den Titel

„Freizeit = freie Zeit?“

trägt, eine Einführung zum Thema „Freizeitverhalten von Mädchen und jungen Frauen“.

Als Referentin konnte Frau Judith Pierlings gewonnen werden. Frau Pierlings ist Diplomsozialpädagogin und war Mitarbeiterin bei der Studie „NRW-Kids 2001“ des Siegener Zentrums für Kindheits-, Jugend- und Biografieforschung.

Die Referentin wird eine kurze Einführung in die Thematik geben, eine erste Begriffsbestimmung vornehmen und anschließend Ergebnisse aus der Studie vorstellen.

Die Sitzung findet am 9. Februar 2004 von 15.00 bis 17.30 Uhr im Landratsamt Marburg, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg, im Raum 56 (Fraktionszimmer im Erdgeschoss) statt.
Die Veranstaltung ist für alle interessierte Frauen offen.

Bei Nachfragen sowie bei Interesse an dem Papier „Berufsorientierung und Lebensplanung von Mädchen und jungen Frauen – Bestandsaufnahme, Verbesserungsmöglichkeiten und regionale Umsetzungsschritte“ wenden Sie sich bitte an die Vorsitzende Anneke Ulrich, Wildwasser Marburg e.V., Tel. 06421/14466 oder an die Geschäftsführung direkt beim Landkreis, Tel. 06421/405-313, E-Mail AGMädchen@marburg-biedenkopf.de.
[ schliessen ]