Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Bürger aus Wetter und Gladenbach für ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet
(Pressemeldung 19/2006 vom 24.01.2006) Marburg-Biedenkopf - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus in Marburg-Cappel händigte Landrat Robert Fischbach sechs Ehrenbriefe des Landes Hessen an verdiente Bürger aus Wetter und Gladenbach aus. Er würdigte das langjährige ehrenamtliche Engagement der Ausgezeichneten in der Kommunalpolitik, im Vereinswesen sowie im sozialen Bereich.

Die Anregung, Ludwig Theis mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch Ludwig Ronzheimer, Ortsvorsteher von Amönau, ausgesprochen.

Ludwig Theis aus Wetter-Amönau gehörte dem Turn- und Sportverein 1911 Amönau e. V. von 1954 bis 1964 als Schriftführer und von 1972 bis 1980 als zweiter Vorsitzender an. Bei der Stadt Wetter war er von 1972 bis 1989 Stadtrat und von 1989 bis 1997 Ortsbeiratsmitglied von Amönau.

Die Anregung, Günter Opitz mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch den Kreisverbandsvorsitzenden der Rassenkaninchenzüchter Hans-Jürgen Brede ausgesprochen.

Günter Opitz aus Wetter ist seit 1968 Kassierer des Kaninchenzuchtvereins H 531 Wetter. Darüber hinaus engagiert er sich seit 40 Jahren beim V.f.B. 09 Wetter e. V. Von 1965 bis 1985 war er Schiedsrichter bei Jugendspielen, Turnieren und Alte-Herren-Spielen, von 1968 bis 1975 Jugendbetreuer und von 1975 bis 1980 zweiter Kassierer. Außerdem ist er seit 40 Jahren Platzkassierer.

Die Anregung, die nachstehend aufgeführten Bürger aus Gladenbach mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch Walter Jakowetz, Gladenbach, ausgesprochen.

Alois Siebeneicher aus Gladenbach-Weidenhausen gehört seit 1977 der VdK-Ortsgruppe Weidenhausen an und war bis 1988 Beisitzer im Vorstand. Seit 1988 leitet er, zuerst als Stellvertreter, den Vorsitz der Ortsgruppe. Darüber hinaus ist er seit 1992 Vorsitzender des VdK-Kreisverbandes. Als ehrenamtlicher Richter war er von 2000 bis 2004 beim Sozialgericht Marburg tätig.

Heinrich Jakob aus Gladenbach-Weidenhausen ist seit über 20 Jahren im Heimatverein Weidenhausen e. V. aktiv. Von 1984 bis 2003 war er Geschäftsführer. Seit 1986 ist er Kassenverwalter. Außerdem verwaltet er die Finanzen des Fördervereins „Museumsprojekt Hinz Hoob“ seit 2004 und ist Ortsgerichtsvorsteher des Ortsgerichts Gladenbach III seit 1990.

Helmut Schmalz aus Gladenbach ist seit 1992 stellvertretender Ortsgerichtsvorsteher des Ortsgerichts Gladenbach I.

Harald Rink aus Gladenbach-Kehlnbach war von 1993 bis 2001 Stadtverordneter von Gladenbach. Seit 1995 ist er Mitglied des Ortsbeirates von Kehlnbach, seit 2003 wieder Stadtverordneter und Mitglied im Bau- und Planungsausschuss. Als Schöffe beim Ortsgericht Gladenbach I ist er seit 1995 tätig.
[ schliessen ]