Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Bürger aus Weimar/Lahn und Neustadt/Hessen für ehrenamtliches Engagement mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet
(Pressemeldung 14/2006 vom 19.01.2006) Marburg-Biedenkopf - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus in Marburg-Cappel händigte Landrat Robert Fischbach sieben Ehrenbriefe des Landes Hessen an verdiente Bürger aus Weimar und Neustadt aus. Er würdigte das langjährige ehrenamtliche Engagement der Ausgezeichneten in der Kommunalpolitik und im Vereinswesen.

Die Anregung, Hans-Heinrich Heuser mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch den Gemeindevorstand der Gemeinde Weimar, Bürgermeister Volker Muth, ausgesprochen.

Hans-Heinrich Heuser aus Weimar-Niederwalgern war von 1974 bis 2003 Mitglied des Ortsbeirates Niederwalgern. Seit 1997 ist er Gemeindevertreter der Gemeinde Weimar und seit 2003 Ortsvorsteher von Niederwalgern. In der Sportgemeinde 05/07 Niederwalgern/Wenkbach e. V. war er von 1988 bis 1994 Schriftführer und seit 1994 ist er erster Vorsitzender. Darüber hinaus war er 10 Jahre lang zweiter Vorsitzender der Theaterfreunde Niederwalgern e. V. Seit 2003 ist er Beisitzer im CDU-Gemeindeverband Weimar.

Die Anregung, Norbert Krapp, Dieter Jobst, Gerhard Bieker, Bert Dubois, Andreas Börner und Richard Schlitt mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen auszuzeichnen, wurde durch den Magistrat der Stadt Neustadt, Bürgermeister Manfred Hoim, ausgesprochen.

Norbert Krapp aus Neustadt war von 1970 bis 1973 Schriftführer des Schießsportvereins Horrido e. V. 1920. Seit 1983 engagiert er sich in der Kommunalpolitik. Er war Stadtverordneter im Magistrat der Stadt Neustadt von 1983 bis 1985 und von 1989 bis 1993. Darüber hinaus war er vier Jahre Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses. Von 1985 bis 1989 und jetzt wieder seit 1993 ist er Stadtrat von Neustadt. Er hat seit 1997 den Vorsitz der Festkommission inne und war stellvertretender Vorsitzender des Männergesangvereins von 1999 bis 2003.

Dieter Jobst aus Neustadt war von 1989 bis 2001 Stadtverordneter und von 1989 bis 1993 stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher. Ab 1989 war er vier Jahre Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses. Seit 1993 ist er Kreistagsabgeordneter und seit 2001 Stadtrat von Neustadt.

Gerhard Bieker aus Neustadt engagiert sich seit 1979 im Kulturhistorischen Verein Neustadt e. V. Er war zuerst stellvertretender Vorsitzender und seit 1987 ist er Vorsitzender dieses Vereins.

Bert Dubois aus Neustadt engagiert sich ebenfalls im Kulturhistorischen Verein Neustadt e. V. Von 1980 bis 1987 war er Geschäftsführer und seit 1987 bis heute ist er stellvertretender Vorsitzender. Seit 1988 leitet er die Militärhistorische Ausstellung bei der Panzerbrigade 14 „Hessischer Löwe“und gehört dem dazu gehörigen Förderverein seit 2004 als Schriftführer an.

Andreas Börner aus Neustadt war von 1972 bis 1974 Stadtverordneter und Mitglied des Haupt- und Finanzausschusses von Neustadt. Er war Kassierer des VfL 1864/87 Neustadt e. V. von 1972 bis 1976 und zweiter Vorsitzender von 1976 bis 1980. Seit 1999 leitet er den Förderverein für den Verein für Leibesübungen 1864/87 Neustadt e. V.

Richard Schlitt aus Neustadt engagiert sich in der Kolpingfamilie Neustadt. Seit 1976 hat er verschiedene Funktionen im Vorstand inne.
Keine Beschreibung vorhanden...
Bürger aus Weimar/Lahn und Neustadt/Hessen erhielten den Ehrenbrief des Landes Hessen (v.l.n.r.): Norbert Krapp, Richard Schlitt, Gerhard Bieker, Andreas Börner, Dieter Jobst, Bert Dubois, Hans Heinrich Heuser, Bürgermeister Volker Muth, Landrat Robert Fischbach und Bürgermeister Manfred Hoim (Foto: Landkreis)
Download Druckversion

[ schliessen ]