Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Bewerbungen um den Otto-Ubbelohde-Preis können in diesem Jahr bis zum 15. April 2008 abgegeben werden
(Pressemeldung 4/2008 vom 03.01.2008)

Marburg-Biedenkopf – „Der Otto-Ubbelohde-Preis ist nicht nur die höchste Auszeichnung, die der Landkreis im Kulturbereich vergibt, sondern er ist seit vielen Jahren eine sehr begehrte Auszeichnung, mit der der Landkreis besondere kulturelle Leistungen würdigen kann“, sagte Landrat Robert Fischbach.

Der vom Landkreis Marburg-Biedenkopf gestiftete Kulturpreis wird bereits seit 1987 vergeben. Er wurde nach dem Künstler und „Kulturpfleger“ Otto Ubbelohde benannt und für besondere Leistungen in den Bereichen Denkmalpflege, Heimatkunst, Heimatgeschichte, Pflege des „heimischen Brauchtums“ und Beschäftigung mit dem Werk Otto Ubbelohdes vergeben.

Ausgezeichnet werden kann die Leistung in den oben genannten Bereichen jeder Einwohnerin beziehungsweise jedes Einwohners oder Beschäftigten innerhalb des Kreises Marburg-Biedenkopf. Darüber hinaus können auch juristische Personen, Personengruppen, Arbeitsgemeinschaften, Vereine oder Institutionen aus dem Kreis den Preis verliehen bekommen. Es werden jährlich bis zu drei Auszeichnungen vergeben. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von drei Mal 1.000 Euro verbunden.

Eine Jury entscheidet über die Preisvergabe. Die Richtlinien können entweder im Internet unter: www.marburg-biedenkopf.de unter der Rubrik Bildung, Sport und Kultur oder beim Fachdienst Presse- und Kulturarbeit des Landkreises eingesehen werden.
„Mit dem Otto-Ubbelohde-Preis wird vor allem ehrenamtliches Engagement im Kulturbereich sowie künstlerisches Schaffen gewürdigt. Der Otto-Ubbelohde-Preis wird wie in den vergangenen Jahren wieder im kreiseigenen Schloss in Biedenkopf verliehen werden, nicht zuletzt weil das Ambiente im Schloss den gewünschten feierlichen Rahmen für die Preisverleihung bietet.

Bewerbungen können unter dem Stichwort „Otto-Ubbelohde-Preis“ bis zum 15. April 2008 an folgende Adresse eingereicht werden:

Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf
Stabsstelle Büro des Landrats
Fachdienst Presse- und Kulturarbeit
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg

Viele Märchen der Brüder Grimm hat Otto Ubbelohde durch die Wahl seiner Motive im Landkreis Marburg-Biedenkopf verortet, wie hier die Illustration zum Märchen Rapunzel, bei dem das Teehäuschen in Amönau die Vorlage gab. Foto: Landkreis
Viele Märchen der Brüder Grimm hat Otto Ubbelohde durch die Wahl seiner Motive im Landkreis Marburg-Biedenkopf verortet, wie hier die Illustration zum Märchen Rapunzel, bei dem das Teehäuschen in Amönau die Vorlage gab. Foto: Landkreis
Download Druckversion

[ schliessen ]