Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Bundesverdienstkreuz am Bande für Hans-Heinrich Heuser – Finanzminister Dr. Schäfer: „Großes Engagement für Niederwalgerner Kommunalpolitik und Vereinsgemeinschaft.“

(Pressemitteilung 515/2016 vom 16.12.2016)

Kommunalpolitiker, ehrenamtlicher Betreuer für Senioren und „Heinzelmännchen“: Hans-Heinrich Heuser aus Weimar-Niederwalgern hat sich in diesen und weiteren Funktionen langjährig für seinen Heimatort eingesetzt. Aus diesem Grund überreichten ihm heute Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer und die Landrätin des Kreises Marburg-Biedenkopf, Kirsten Fründt, den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland in der Ordensstufe „Verdienstkreuz am Bande“. Der Finanzminister sagte an den Geehrten gerichtet: „Sehr geehrter Herr Heuser, ohne Ihren Einsatz wäre Niederwalgern um einen vorbildlich engagierten Bürger ärmer. Sie haben seit den 1970er Jahren einen erheblichen Teil ihrer Freizeit dafür aufgewendet, um sich kommunalpolitisch zu engagieren und die Vereinsgemeinschaft vor Ort auf vielfältige Weise zu stärken. Die heutige Ehrung unterstreicht Ihr kontinuierliches, gemeinnütziges Wirken.“

Landrätin Kirsten Fründt erklärte in ihrer Laudatio: „Hans-Heinrich Heuser zeigt eindrucksvoll, wie Vielfältig die Möglichkeiten sind, für die Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen. Die heutige Ehrung soll auf der einen Seite Dank und Anerkennung, auf der anderen Seite aber auch Motivation für die Zukunft sein!“

Hans-Heinrich Heuser, Jahrgang 1950, besuchte die Landwirtschaftliche Fachschule Marburg und bewirtschaftete anschließend den landwirtschaftlichen Betrieb seiner Eltern, den er im Jahre 1989 übernahm. Nebenberuflich arbeitete er von 1964 bis 1978 als Landschaftsgärtner sowie darauf folgend bis zum Jahr 2000 in einer Zimmerei.

Der Geehrte hat sich über rund vier Jahrzehnte kommunalpolitisch in Niederwalgern engagiert: Als Mitglied des Ortsbeirats war er von 1974 bis 2003 aktiv, seither ist er Ortsvorsteher. Ferner war er von 1997 bis 2006 Gemeindevertreter in Weimar (Lahn). In diesen Funktionen hat er viele Projekte für die Weiterentwicklung des Ortsteils Niederwalgern auf den Weg gebracht, wie beispielsweise die Neugestaltung des Ortsbildes. Hervorzuheben ist hier sein Einsatz im Arbeitskreis „Dorferneuerung“, der zahlreiche umfangreiche Maßnahmen in Eigenleistung durchgeführt hat. Heuser ist zudem ein Initiator der sogenannten „Heinzelmännchen-Gruppe“, in der sich Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich zusammenschließen und Projekte zur Verbesserung des Ortsbildes umsetzen. Unermüdlich ist der Geehrte in Niederwalgern im Einsatz, um Helfer, Geld, Materialien und Arbeitsgeräte für diverse Projekte zu organisieren. Mit Erfolg, denn die Vorgehensweise der Heinzelmännchen hat bereits in weiteren Kommunen Nachahmer gefunden.

Heuser betreut außerdem ehrenamtlich Seniorinnen und Senioren im Rahmen der Initiative „Bürger helfen Bürgern“: Hier ist er als Fahrer für ältere Mitbürger aktiv und leistet ihnen Hilfe im Alltag. Er organisiert zudem das Bürger- und Begegnungscafé, Spielnachmittage oder Filmabende sowie Tagesfahrten für alle Altersklassen und sportliche Aktivitäten.

Der Gedanke der Vereinsgemeinschaft ist dem Geehrten ein besonderes Anliegen. Deshalb unterstützt er viele Aktionen der örtlichen Vereine und Gremien, die das soziale Miteinander stärken. Seine ehrenamtliche Arbeit hat so beispielsweise auch maßgeblich zum Gelingen der 750- und 775-Jahrfeier von Niederwalgern beigetragen.

Für sein vorbildliches Wirken wurde Hans-Heinrich Heuser bereits 2006 mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

„Sehr geehrter Herr Heuser, die Heinzelmännchen sind in der entsprechenden Sage die guten Geister, die des Nachts Arbeiten der Bürger übernehmen“, so Schäfer. Mit dem Geehrten habe Niederwalgern einen ebenso fleißigen Helfer, der zum Wohle der Allgemeinheit aktiv sei. „Ihre vielen ehrenamtlichen Funktionen nehmen Sie dabei aber keineswegs heimlich in der Nacht wahr, sondern tagsüber zusätzlich neben eigenen beruflichen Verpflichtungen. Für diesen uneigennützigen Einsatz möchten wir Ihnen heute ganz herzlich danken und wünschen Ihnen vor allem zahlreiche weitere Heinzelmänner und Heinzelfrauen“, führte der Finanzminister zum Abschluss seiner Rede aus.

Landrätin Kirsten Fründt und Staatsminister Dr. Thomas Schäfer überreichen Hans-Heinrich Heuser (mitte) das Bundesverdienstkreuz am Bande. Foto: Landkreis

Landrätin Kirsten Fründt und Staatsminister Dr. Thomas Schäfer überreichen Hans-Heinrich Heuser (mitte) das Bundesverdienstkreuz am Bande.


Ausgezeichnet wurde Hans-Heinrich Heuser für dessen großes Engagement in der Niederwalgerner Kommunalpolitik und der dortigen Vereinsgemeinschaft. Mit ihm freute sich dessen Ehefrau, Anna Heuser, Landrätin Kirsten Fründt (li.) und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (r.). Foto: Landkreis

Ausgezeichnet wurde Hans-Heinrich Heuser für dessen großes Engagement in der Niederwalgerner Kommunalpolitik und der dortigen Vereinsgemeinschaft. Mit ihm freute sich dessen Ehefrau, Anna Heuser, Landrätin Kirsten Fründt (li.) und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (r.).

Fotos: Landkreis Marburg-Biedenkopf

[ schließen ]