Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Verdienstmedaille überreicht: Dank, Respekt und Anerkennung für das langjährige Engagement von Heinrich Pitz – Landrat würdigt vielfältigen Einsatz für das Gemeinwohl
(Pressemitteilung Nr. 493/2012 vom 14.12.2012)
Marburg-Biedenkopf – Mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland in der Ordensstufe „Verdienstmedaille“ ist jetzt das bürgerschaftliche Engagement von Heinrich Pitz aus Wetter gewürdigt. Landrat Robert Fischbach überreichte die Auszeichnung am Freitag im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt. „Heinrich Pitz verdient für sein großartiges und vielfältiges Engagement Dank, Respekt und Anerkennung“, betonte Landrat Fischbach.

Nach der Schulzeit begann der heute 79-jährige Heinrich Pitz eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei der Raiffeisen-Warenzentrale in Kirchhain. Die Ausbildung schloss er 1954 ab und arbeitete dann als kaufmännischer Angestellter bei der Raiffeisen-Warenzentrale in Marburg. 1968 übernahm er die Geschäftsführertätigkeit bei der Raiffeisen-Warenzentrale in Wetter. In dieser Zeit baute Herr Pitz die Außenstelle weiter aus und hatte bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 1996 sechs Zweigstellen im Landkreis zu einem Einzel- und Großhandelsunternehmen aufgebaut. Die Ausbildung der jungen Leute lag ihm sehr am Herzen. In seiner gesamten Laufbahn bei der Raiffeisen Warenzentrale bildete Heinich Pitz rund 60 Lehrlinge aus. Außerdem war Heinrich Pitz mehr als zwanzig Jahre Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Wetter und von 1995 bis 1996 Aufsichtsratsvorsitzender der fusionierten Bank Wetter/Münchhausen.

Von 1962 bis 1968 übernahm Heinrich Pitz bei der Gemeinde Niederwald (jetzt Stadt Kirchhain) die Aufgabe des ehrenamtlichen Gemeindekassenverwalters.

Von 1970 bis 1999 war Herr Pitz Mitglied im Prüfungssausschuss der IHK Kassel, davon 15 Jahre als Prüfungsausschussvorsitzender des Ausbildungsberufes „Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel“.

Außerde, war und ist Heinrich Pitz in zahlreichen Vereinen und Verbänden aktiv.
So von 1970 bis 1988 als Mitglied im Kirchenvorstand der evangelischen Kirchengemeinde Wetter, von 1973 bis 2001 als Vorstandsmitglied des Grenzegangsausschuss Wetter, 1994 als Vorsitzender des Grenzegangsausschuss Wetter, von 2001 bis heute als Kassenverwalter der Landsenioren-Vereinigung Marburg-Kirchhain sowie von 2007 bis heute als Beiratsmitglied für den Fond zur Unterstützung der Vereine in der Stadt Wetter. Darüber hinaus hat sich Heinrich Pitz zwei Jahre lang im Elternbeirat in der Burgwaldschule Wetter engagiert und war dessen Vorsitzender.

Zudem ist er Mitglied beim MGV 1884 Niederwald, beim VFR 1920 Niederwald, im Posaunenchor Niederwald, im Kirchenchor Niederwald, beim TV 05 Wetter sowie in der
Freiwillige Feuerwehr Wetter.

Ein besonderes wichtiges Anliegen von Heinrich Pitz war das Fußballspielen. So war er von 1962 bis 1968 1. Vorsitzender des VfR 1920 Niederwald. Ab 1970 wechselte er zum VfB 09 Wetter als Mitglied des Spielausschusses. Von 1971 bis 1981 war Heinrich Pitz Vorstandsmitglied. Als 1. Vorsitzender übernahm er von 1971 bis 1975 und 1979 bis 1981 Verantwortung für den Verein. Mehr als vierzig Jahre war er außerdem im Kreis- und Bezirksrechtsausschusses des Hessischen Fußballverbandes e. V. tätig. Von 1990 bis 2008 war Heinrich Pitz zudem stellvertretender Kreisrechtswart in Marburg.

„Heinrich Pitz hat in seinem Beruf und auch in seinen Ehrenämtern viel bewegt. Er hat sich nicht weggeduckt oder in die Büsche geschlagen, wenn es galt, Verantwortung zu übernehmen“, stelle der Landrat anerkennend fest. Dabei habe er es auch geschafft, Beruf, Ehrenämter und Familie unter einen Hut zu bekommen. „Daher gebührt auch der Familie Dank“, so Landrat Fischbach.

„Mit der Auszeichnung mit der Verdienstmedaille möchten wir öffentlich wahrnehmbar Danke sagen und die vorbildliche Rolle von Heinrich Pitz für die Gesellschaft betonen“, erklärte der Landrat.
  Im Landratsamt händigte Landrat Robert Fischbach (li.) Heinrich Pitz im Beisein seiner Frau Katharina den Bundesverdienstorden der Bundesrepublik Deutschland in der Ordensstufe Verdienstmedaille aus. Foto: Landkreis
Download Druckversion
Im Landratsamt händigte Landrat Robert Fischbach (li.) Heinrich Pitz im Beisein seiner Frau Katharina den Bundesverdienstorden der Bundesrepublik Deutschland in der Ordensstufe Verdienstmedaille aus.
Foto: Landkreis

 

[ schliessen ]