Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Qualifizierungsoffensive für das Handwerk startet im Landkreis – Projekt unterstützt Handwerksbetriebe / Schulungsangebote stellen fachliche Themen und die Förderung sozialer Kompetenzen in den Mittelpunkt
(Pressemitteilung Nr. 490/2012 vom 18.12.2012)
Marburg-Biedenkopf – Am Dienstag hat Landrat Robert Fischbach den Startschuss für die Initiative „Qualifizierungsoffensive für das Handwerk in der Region“ gegeben. „Ich freue mich, dass wir mit diesem Projekt dem Handwerk in der Region dabei Hilfestellung leisten können, sich auf die Herausforderungen der Zukunft noch besser vorzubereiten. Davon können wir alle profitieren“, betonte der Landrat.

Die beiden Kreishandwerkerschaften im Kreis und der Zusammenschluss der Unternehmerfrauen im Handwerk unterstützen das Projekt. Auf Seiten des Landkreises koordinieren Dr. Frank Hüttemann, Angela Schult und Heike Weichert von der Stabsstelle Wirtschaftsförderung die Initiative. Geschäftsführer Lothar Kaiser von der Kreishandwerkerschaft Marburg freut sich darüber, ein vielseitiges Programm anbieten zu können, das aktuelle betriebliche Bedürfnisse deckt.

Die Schulungs-Angebote kommen vom Berufsbildungszentrum Marburg (BBZ), von der perspect GmbH, vom Bildungszentrum Handel und Dienstleistungen gGmbH (BZH) und vom Verein Zukunft Bauen e.V.

Vier Bildungsträger bieten im Rahmen des Projektes im kommenden Januar, Februar und März zehn Seminare für das Handwerk an. Neben einigen Themen aus dem fachlichen Bereich, zum Beispiel zum Thema Kostenrechnung und Ausschreibungen, sollen in der Kampagne hauptsächlich soziale Kompetenzen, so genannte Soft-Skills vermittelt werden. „Bei unseren Beratungsgespräche in Handwerksbetrieben wurde uns öfter der Bedarf in diesem Bereich genannt“, so Angela Schult von der Qualifizierungsoffensive. Gerade der Umgang mit Kunden oder auch die Frage der Mitarbeitermotivation seien für die kleinen und mittleren Handwerksbetriebe Themen, die zunehmend wichtiger werden.

„Viele Handwerker haben am ehesten in der Zeit am Anfang des Jahres den Freiraum für eine berufliche Weiterbildung. So entstand die Idee für die Kampagne“, sagte Jana Kohlmetz von der perspect gmbh. „Angesprochen sind natürlich die Führungskräfte, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere Angebote gedacht“, ergänzte Birgit Sturmat-Rosenbaum (BBZ). Burckhard Böckler, Inhaber der Firma Metallbau Böckler in Marburg berichtete: „Ich lege Wert auf eine regelmäßige berufliche Weiterbildung meiner Mitarbeiter und wo es möglich ist, nehme ich gerne die Förderung per Qualifizierungsscheck in Anspruch.“

Die Seminare der Kampagne „Qualifizierung für das Handwerk in der Region“ sind grundsätzlich per Qualifizierungsscheck förderfähig. Das heißt, Teilnehmer, die über 45 Jahre alt oder un- und angelernt sind oder die in Teilzeit bis zu 30 Stunden pro Woche arbeiten, können den Qualifizierungsscheck bei der Heike Weichert oder Angela Schult beantragen und müssen dann nur 50 Prozent der Seminargebühren zahlen.

Die Auftaktveranstaltung ist ein kostenfreier Impulsvortrag der Qualifizierungsoffensive des Landkreises mit dem Titel „Die Zukunft des Handwerks – Fachkräfte sichern! Herausforderungen meistern!“, der am Dienstag, 15. Januar 2013, im Werkhof '07 in Kirchhain-Großseelheim stattfindet. Referent ist Dr. Markus Glasl vom Ludwig-Fröhler-Institut für Handwerkswissenschaften in München, der sich unter anderem mit der strategischen Ausrichtung von kleinen und mittleren Handwerksbetrieben beschäftigt.

Kontakt und Information: Landkreis Marburg-Biedenkopf, Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Internet: www.wifoe.marburg-biedenkopf.de, Telefon: 06421 405-1229 (Heike Weichert, E-Mail: WeichertH@marburg-biedenkopf.de ), 06421 405-1209 (Angela Schult, E-Mail: SchultA@marburg-biedenkopf.de ).

  Gruppenbild zum Auftakt vor dem Info-Mobil von Weiterbildung Hessen e.V.: Die beiden Kreishandwerkerschaften im Kreis, der Zusammenschluss der Unternehmerfrauen im Handwerk, die Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Kreises und Landrat Robert Fischbach gaben in Marburg den Startschuss für die Initiative "Qualifizierungsoffensive für das Handwerk in der Region". (Foto: Landkreis)
Download Druckversion
Gruppenbild zum Auftakt vor dem Info-Mobil von Weiterbildung Hessen e.V.: Die beiden Kreishandwerkerschaften im Kreis, der Zusammenschluss der Unternehmerfrauen im Handwerk, die Stabsstelle Wirtschaftsförderung des Kreises und Landrat Robert Fischbach gaben in Marburg den Startschuss für die Initiative "Qualifizierungsoffensive für das Handwerk in der Region".
(Foto: Landkreis)

 

[ schliessen ]