Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Landkreis unterstützt Tagespflegepersonen bei Vorsorge im Krankheitsfall – Förderzuschuss für Krankentagegeldversicherung mit bis zu 20 Euro

(Pressemitteilung 474/2016 vom 17.11.2016)

Marburg-Biedenkopf – Seit Oktober 2016 können im Landkreis tätige Tagespflegepersonen Zuschüsse für ihre Krankentagegeldversicherungen beantragen. Dies gilt für Tagespflegepersonen, die bereits eine Krankentagegeldversicherung abgeschlossen haben oder dies in Zukunft noch tun möchten. Beantragt werden können die Förderzuschüsse direkt beim Landkreis Marburg-Biedenkopf.

„Tagespflegepersonen können nun einen monatlichen Zuschuss zur Krankentagegeldversicherung beantragen. Tagespflegepersonen im Landkreis Marburg-Biedenkopf sollen im Krankheitsfall bestmöglich abgesichert sein“, erklärten Landrätin Kirsten Fründt und Uwe Pöppler, Leiter des Fachbereichs Familie, Jugend und Soziales.

Der Zuschuss für im Landkreis tätige Tagespfleger beträgt monatlich bis zu 20 Euro, darf jedoch die Hälfte der tatsächlichen Versicherungskosten nicht überschreiten. In begründeten Einzelfällen können Tagespflegepersonen höhere Zuschüsse zur Krankentagegeldversicherung geltend machen. Hier werden dann individuelle sozialverträgliche Lösungen gefunden.

Tagespflegepersonen aus dem Landkreis haben, neben dem gesetzlichen Anspruch auf Erstattung der Hälfte der Aufwendungen zur Krankenversicherung, ebenfalls einen Anspruch auf Weiterzahlung ihrer Leistungen für bis zu 15 Krankheitstage pro Kalenderjahr. Erkrankt die Tagespflegeperson über diesen Zeitraum hinaus, sollte sie sich für solche Fälle dringend selbst absichern, um das Risiko eines längeren Verdienstausfalls zu minimieren. Daher haben sich bereits jetzt viele Tagespflegepersonen dazu entschlossen, eine entsprechende Krankentagegeldversicherung abzuschließen. Stellt Kindertagespflege die wesentliche Erwerbsgrundlage eines Tagespflegers dar und ist dieser im Krankheitsfall ohne Einkünfte, ist der Abschluss einer Krankentagegeldversicherung überaus sinnvoll und angemessen.

„Kindertagespflege leistet einen unschätzbaren Beitrag zur Betreuung unserer Jüngsten. Daher freue ich mich umso mehr, dass wir mit dem Zuschuss zur Krankentagegeldversicherung die Arbeitsbedingungen von Tagespflegpersonen verbessern können“, sagte Landrätin Kirsten Fründt.

Weitere Informationen und Kontakt: Nadine Liebelt, Telefonnummer 06421 405-1713 oder per E-Mail an LiebeltN@marburg-biedenkopf.de .

[ schließen ]