Link auf das Hauptmenü Link auf die Untermenüpunkte Link auf Inhaltsbereich
Kubanischer Künstler Alexeir Diaz Bravo stellt im Landratsamt aus – Eröffnung am 9. Dezember 2014 um 18 Uhr

(Pressemitteilung 458/2014 vom 05.12.2014)

Marburg-Biedenkopf – Der 1971 in Havanna auf Kuba geborene und in Marburg lebende Künstler stellt erstmals im Landratsamt aus. Seine abstrakten und fantasievollen Gemälde werden im Foyer des Landratsamtes zu sehen sein.

Landrätin Kirsten Fründt eröffnet die Ausstellung mit dem Titel „Intentos de Identidad – anstößige Identität eingrenzend, normierend, klassifizierend“ am 9. Dezember um 18 Uhr. Interessierte sind herzlich eingeladen.

„Ich lasse mich schlichtweg auf eine körperliche Erfahrung ein. Jedes Mal interessieren mich die ästhetischen Fragen und Regeln weniger, vielmehr lasse ich mich von Reizen und Gefühlen leiten. In diesen Momenten lebe ich mit meinem Kunstwerk zusammen“, sagt Diaz Bravo. Er verwendet verschiedene Materialien. Materialien die eher rau und grob sind und vermischt diese. „Ich werfe sie, ich verneine sie, ich bedecke sie und an einem Punkt kommt ein Ergebnis dieser körperlichen Erfahrung heraus!“, so seine Herangehensweise. Näheres dazu im Internet unter http://alexeirdiaz.jimdo.com

Die künstlerischen Arbeiten sind im Landratsamt bis zum 23. Januar 2015 zu sehen.

In die Ausstellung führt Johannes Krug ein. Dr. Carsten Wenzel umrahmt die Veranstaltung mit lateinamerikanischen Klängen (Percussion).

Ohne Titel. Gemälde von Alexeir Diaz Bravo. Foto: privat

Ohne Titel. Gemälde von Alexeir Diaz Bravo.
Foto: privat

[ schliessen ]